Strampeln fürs Klima

Amberg-Sulzbach. 23 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landratsamtes Amberg-Sulzbach haben sich in diesem Jahr an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt. Vom 1. Mai bis 31. August waren sie an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Dafür wurden sie jetzt von Landrat Richard Reisinger sowie den Projektbetreuern Silke Kunz vom betrieblichen Gesundheitsmanagement und Matthias Birner mit kleinen Preisen bedacht.

Landrat Richard Reisinger, der dabei als Losfee fungieren durfte, lobte das sportliche Engagement seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die damit auch ein Zeichen gesetzt und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz beigetragen hätten. Silke Kunz appellierte an die Kolleg*innen, sich auch im nächsten Jahr wieder an der Aktion zu beteiligen.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ ist eine Mitmachaktion der AOK Bayern in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Die beliebte Aktion, an der sich in diesem Jahr bayernweit mehr als 200.000 Menschen angemeldet hatten, gibt es seit mittlerweile 19 Jahren.

 

Bericht des Landratsamtes Amberg-Sulzbach

%d Bloggern gefällt das: