30.06.2020 – Meldungen der Polizei Waldsassen

Leonberg.  Am 26.06.20, gegen 00:10 Uhr, kam es auf der B15 zwischen Mitterteich und Tirschenreuth zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Der offensichtlich alkoholisierte Fahrer eines Pkw kam ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete im Straßengraben auf dem Fahrzeugdach,  wobei ein nicht unerheblicher Flurschaden entstand. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Tirschenreuth eingeliefert, wo aufgrund seiner Alkoholisierung zudem eine Blutentnahme erfolgte. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die freiwilligen Feuerwehren aus dem näheren Umkreis waren zur Reinigung der Fahrbahn und Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Der Verunfallte muss sich nun wegen einer Verkehrsstraftat verantworten.

 

Waldsassen.  Am Sonntagnachmittag fand der Eigentümer einer alten Kartoffelbrennerei im Bereich Pfudermühle, im Umfeld des Gebäudes, versteckt bereitgelegtes Buntmetall, welches er als zusammengefaltete Teile der Kupferdachrinne seiner ausgedienten Brennerei erkannte. Er nahm die Kupferteile wieder an sich und beobachtete später ein Pärchen, welches offensichtlich das bereitgelegte Diebesgut abholen wollte. Als die Personen mit ihren Fahrrädern in Richtung Hatzenreuth wegfuhren, folgte ihnen der Mann und verständigte die Polizei. Kurz vor dem Überqueren der Grenze, in der Nähe des Wanderüberganges bei Hatzenreuth, konnte das Pärchen durch eine Fahndungsstreife gestellt werden. Die aus Tschechien stammenden Tatverdächtigen wurden zur Dienststelle verbracht und wegen eines Diebstahlsdelikts angezeigt. Bei dem 41jährigen Mann konnte bei der Durchsuchung eine geringe Menge Crystal aufgefunden werden, was ihm noch eine weitere Anzeige einbrachte. Die Beschuldigten durften nach erfolgter Sachbehandlung ihre Heimreise antreten. Dank des aufmerksamen Mitteilers konnte dieser Fall aufgeklärt und die Straftäter festgenommen werden.

 

Leonberg.  Am Sonntag, 28.06.20, zwischen 11:30 und 15:15 Uhr, wurde durch bisher unbekannte Täter eine Gartenhütte im Gemeindeteil Großensees aufgehebelt und eine neben einem Gartenteich befindliche Solarpumpe entwendet. Ein Zeuge konnte zwei verdächtige Männer beobachten, die in diesem Zeitraum zu Fuß in Richtung Themenreuth unterwegs waren. Weitere Hinweise zu den Verdächtigen erbittet die Polizeiinspektion Waldsassen, Tel. 09632/849-0.

 

Bericht der PI Waldsassen

Bild: Symbolbild