Antrittsbesuch Oberst Danbeck bei Oberbürgermeister Meyer

Weiden.  Am Dienstag, den 29.09.20 hießen Oberbürgermeister Jens Meyer Bürgermeister Lothar Höher und Bürgermeister Reinhold Wildenauer den neuen Kommandeur der US-Armee Garnison Bavaria, Oberst Christopher R. Danbeck, zum Antrittsbesuch im Neuen Rathaus herzlich willkommen. Danbeck (45) ist seit dem 10. Juli Kommandeur der Garnison und verantwortlich für ca. 42.000 Soldaten, Zivilisten und Familienangehörige an den US-Standorten Grafenwöhr, Vilseck, Hohenfels und Garmisch.

Jens Meyer stellte ihm die Stadt vor, in der auch 2.000 US-Amerikaner wohnen. Seit 2008 besteht zwischen Garnison und Stadt eine Partnerschaft, die, so Meyer, geprägt ist von Freundschaft und offener Kommunikation. Sowohl Jens Meyer als auch Christopher R. Danbeck betonten, dass sie die gute Partnerschaft sehr gern weiter pflegen werden.

„Die Kommunikationswege sind immer offen und mein Ziel ist es, Weiden der gute Partner zu sein, der Weiden für uns ist“, so Danbeck. Zu den von Meyer angesprochenen US-Baumaßnahmen auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr sagte Danbeck, dass diese Projekte für die rotierenden Übungstruppen weiterlaufen. Danbeck zeigte sich beeindruckt von der Geschichte Weidens, die Meyer und Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz ihm beim anschließenden Rundgang durch die Altstadt vorstellten.

Highlight des Besuchs war ein Blick auf den Wappenbrief der Stadt Weiden aus dem Jahr 1510 sowie die älteste erhaltenen Urkunde der Stadt aus dem Jahr 1365 im Weidener Stadtarchiv.

 

Bericht und Bild der Stadt Weiden