Auffahrunfall auf der A3 – eine Person leichtverletzt

Sinzing, BAB A3.  Am Montagmorgen, 29.06.2020, gegen 07.25 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 bei Sinzing, kurz nach dem Parkplatz Erlgrund-Süd, ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde hierbei leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Zur Unfallzeit befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw und aktiviertem Abstandstempomat die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Regensburg. Aus Unachtsamkeit übersah er dabei einen vorausfahrenden Sattelzug und fuhr auf diesen auf. Mit abgerissenen rechten Vorderrad  schleuderte er danach an die linke und später an die rechte Schutzplanke. Anschließend kam das Fahrzeug im rechten Grünstreifen mit Totalschaden zum Stehen.

Der 48-jährige vorausfahrende Lkw-Fahrer sowie ein 26-jähriger Pkw Fahrer, der hinter dem Unfallverursacher unterwegs war und über mehrere Fahrzeugteile fuhr, blieben unverletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn musste die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Regensburg bis etwa  09.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu entsprechenden Stauungen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 30.000 Euro. An der Unfallstelle unterstützten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nittendorf und Undorf sowie der Autobahnmeisterei Pollenried.

 

Bericht der VPI Regensburg

Bild: Symbolbild