Bundespolizei

Bundespolizisten überprüften in der Kontrollstelle an der A6 bei Waidhaus einen tschechischen Staatsbürger. Der hatte griffbereit in einem Rucksack neben sich eine Schreckschusspistole mit sieben Platzpatronen.

Die Waffe, eine österreichische Glock 9 mm, wies zwar ein Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) auf, der 20-Jährige besaß aber keinen kleinen Waffenschein.

Bundespolizei

Da half auch seine Begründung nichts, dass er sie zum Selbstschutz benötige. Der Tscheche musste die Waffe abgeben und erhielt von der Bundespolizei eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Bei zwei weiteren tschechischen Reisenden beschlagnahmten die Beamten je ein verbotenes Springmesser.