Bericht der Bundespolizei Waldmünchen

Bisher unbekannte Täter haben den Tank eines Gleismessfahrzeugs im Verladebahnhof Furth im Wald angezapft und rund 450 Liter Diesel gestohlen. Die Bundespolizei Furth im Wald ermittelt und sucht Zeugen.

Ein Maschinenführer stellte bei Vorbereitungen am Gleismessfahrzeug am Sonntag (26. März) gegen 14:30 Uhr fest, dass die Tankuhr „leer“ anzeigte. Daraufhin überprüfte er die Maschine und bemerkte, dass bei einem der Tankeinfüllstutzen das Schloss entfernt worden war. Insgesamt fehlten rund 450 Liter Diesel. Der Wert des gestohlenen Treibstoffs liegt bei etwa 800 Euro.

Das Bundespolizeirevier Furth im Wald ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. Die Ermittler konnten den Tatzeitraum von Donnerstag, den 16.03.2023 um 03:00 Uhr bis Sonntag, den 26.03.2023 um 14:30 Uhr eingrenzen. Das Fahrzeug war auf Gleis 30 abgestellt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de erbeten.