Höhenbeschränkung nicht beachtet

Cham.  In einem der Wahrzeichen Chams, dem Biertor, blieb am Dienstag Vormittag ein Kleintransporter stecken. Das Fahrzeug eines Chamers befuhr die Schützenstraße und wollte durchs Tor. Die dort ausgeschilderte Höhenbeschränkung wurde nicht beachtet. Nachdem die Luft aus allen Reifen des Fahrzeugs abgelassen worden war, konnte der liegengebliebene Transporter befreit werden. Der Schaden blieb mit gut 3000 Euro gering. Nach einer Stunde war die Engstelle wieder passierbar.

Auch in einem weiteren Fall, wo ein 40 Tonner kurz vor der Auffahrt auf die B 85 in der Werner-von- Siemens-Straße wegen technischem Defekts am Antrieb liegenblieb, kam es bei dem zur Zeit geringem Verkehrsaufkommen an diesem Dienstag Vormittag zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Straßenmeisterei sperre die Pannenstelle ab. Hier war nach drei Stunden die Fahrbahn wieder frei, nachdem das Gefährt abgeschleppt worden war.

 

Bericht der PI Cham

Bild: Symbolbild