„Just Friends 7.0“: Feiern und was Gutes tun

Weiden. Die„Just Friends“-Fangemeinde darf sich freuen: Am 21. März wird wieder, insgesamt schon zum siebten Mal, für den guten Zweck gefeiert. Ab 21 Uhr steigt nämlich an diesem Tag in der Weidener Mensa der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH) die 7.0-Fete. Der  Reinerlös geht dieses Mal an das Kinderhaus „St. Elisabeth“ in Windischeschenbach.

Das Orga-Team mit Stefanie Sperrer, Marcus Fritsch, Stefan Ott, Bekim Kastrati, Thomas Binner, Alex Lang und Stephan Landgraf hat in den letzten Woche alle wichtigen Details geklärt, so dass der erneuten Party aktuell nichts mehr im Wege steht. Der Eintrittspreis von 5 Euro bleibt dabei konstant, auch die Getränkepreise werden sich nicht ändern. Eine außergewöhnliche Fete feiern und dabei noch Gutes tun – das sind erneut die Zutaten der siebten Auflage. „Nach dem großartigen Erfolg unserer letzten Party  im Oktober haben wir uns wiederum entschlossen, in die OTH-Mensa zu gehen – eine perfekte Location für uns“, sagt Sperrer.

Das Orga-Team setzt in dieser auf viel Altbewährtes und einiges Neues. Als Discjockey wird erneut „DJ Easy“ alias Joachim Schwarz für die nötige Stimmung sorgen. Oliver Fienz und sein Team kümmern sich bei der 7.0-Party um die passende Licht- und Tontechnik, Pia Fähnrich vom Fotostudio „Sonnenlicht“ rückt die Fete erneut ins richtige Licht und wird von den Besuchern wieder sicherlich tolle Bilder machen. Und das Orga-Teammitglied Marcus Fritsch sorgt mit seiner Firma FRISEC für die Sicherheit.

Für die grafische Umsetzung der Eintrittskarten und des Logos kümmerte sich Thomas Lebegern von der Werbeagentur Lebegern aus Windischeschenbach. In der OTH-Mensa wird es aufgrund der Größe wiederum zwei Bier-Bars geben, allerdings etwas anders aufgeteilt als im Oktober letzten Jahres. Zudem kümmert sich ein Team des SC Luhe-Wildenau um eine noch größere und umfangreichere Cocktailbar.

Der Erlös wird natürlich wieder an soziale Einrichtungen gespendet. Dieses Mal war die Fangemeinde wieder gefordert, sie durfte bis 28. Februar per Facebook abstimmen, wer heuer die 1000 Euro bekommen wird. Es standen der Tierschutzverein Weiden e.V., das Team Bananenflanke Regensburg und das Kinderhaus „St. Elisabeth“ zur Auswahl. Mehrheitlich entschieden sich die Teilnehmer schließlich für die Windischeschenbacher Einrichtung.

Die Karten für den 21. März sind aktuell noch bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Autohaus Raab GmbH (Dr.-Johann-Stark-Straße 8 in Weiden, Tel.: 0961/6709529), Fri-Sec, Ihr Partner für Schutz und Sicherheit (Frühlingstraße 11 in 95703 Plößberg, Tel.: 09636/924532) und Trost Fahrzeugteile (Otto-Hahn-Straße 7 in Weiden, Tel.: 0961/48254-26854).

 

Bericht und Bild von Stephan Landgraf