Forumplast für vorbildlichen betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz ausgezeichnet – Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat die Firma Forumplast für ihren vorbildlichen betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz im Rahmen des Umwelt- und Klimapakts Bayern ausgezeichnet. Bei einer kleinen Feierstunde konnte Oberbürgermeister Michael Cerny und Umweltreferent Dr. Bernhard Mitko die Urkunde stellvertretend für den Bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber an Firmenchef Jürgen Fröhner überreichen.

Forumplast gehört nach eigenen Angaben zu den Top Ten unter den deutschen Herstellern von Verpackungsfolien für Transport und Lagerung. Die Produktion der hochwertigen Folien für individuelle Verpackungslösungen ist sehr energieintensiv. Forumplast ist seit 2012 mit dem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 zertifiziert und setzt beim Energieverbrauch auf nachhaltig wirksame Effizienz. „Forumplast geht als gutes Vorbild für die energieintensiven Branchen voran“, lobte OB Cerny die Umweltschutzmaßnahmen.

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern wurde 1995 ins Leben gerufen, um Betriebe, Unternehmen und staatliche Einrichtungen zu motivieren, betrieblichen Umweltschutz über das Maß der gesetzlichen Vorgaben hinaus umzusetzen. Die beteiligten Firmen setzen sich für nachhaltiges, umweltverträgliches Wirtschaften für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ein. Unter den Teilnehmern sind bekannte Global Player, jedoch auch kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe.

Zum Espan von 15. bis 31. Mai gesperrt – Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass die Straße Zum Espan in Lengenloh von Montag, 15. Mai, bis voraussichtlich Mittwoch, 31. Mai 2023, für den gesamten Verkehr gesperrt ist. Grund hierfür sind Arbeiten an der Fernwärmeleitung. Die Bewohner ab Hausnummer 6 werden über die Schäferei Inzelsberger und die alte Bundeswehrstraße umgeleitet.

Bericht der Stadt Amberg