Polizei

Cannabis und Alkohol konsumiert 

Amberg. Am Sonntagmorgen, gegen 03:00 Uhr, wurden in der Bruno-Hofer-Straße zwei
E-Scooterfahrer aus dem Landkreis einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei beiden jungen Männern konnten Alkoholgeruch sowie Anzeichen auf vorangegangenen Cannabiskonsum festgestellt werden. Durchgeführte Alkohol- sowie Drogenvortests bestätigten diesen Verdacht.  Die Weiterfahrt mit den E-Scootern wurde ihnen durch die Polizei untersagt. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Den 22-jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Seinen Begleiter ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Cannabis-Einfluss. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer wieder entlassen.

Alkoholisiert mit dem PKW unterwegs

Amberg. Am Samstag, gegen 21:00 Uhr, wurde ein 45-jähriger Amberger in der Sulzbacher Straße zu einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle konnte durch die Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von ca. 0.7 Promille. Er musste auf Anweisung der Polizeibeamten sein Fahrzeug stehen lassen. Gegen den 45-Jährigen wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Bad Kötzting Polizei Nittendorf Neunburg vorm Wald Sulzbach-Rosenberg Furth im Wald Meldungen Einsatz Polizeimeldungen Roding Cham Amberg Weiden
Symbolbild: Polizei

Gegen ein anderes Fahrzeug gefahren und geflüchtet

Schnaittenbach. Eine 46-jähriger Frau aus dem Landkreis verursachte am Samstagabend einen Verkehrsunfall in Schnaittenbach am Georg-Landgraf-Platz und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sie wurde dabei von der Halterin des beschädigten Fahrzeugs gesehen. Eine Streife der Polizei Amberg konnte die Unfallverursacherin kurz nach der Einsatzmitteilung an ihrer Wohnanschrift antreffen und mit dem Tatvorwurf konfrontieren. Die Frau zeigte sich geständig. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 6000 Euro.

Gartenzaun durch einen Zusammenstoß verschoben

Amberg. In der Pfarrer-Florl-Straße wurde ein Gartenzaun des dortigen Anwesens in der Zeit vom Mittwoch bis zum Freitag durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Unbekannte hielt es nicht für notwendig sich bei der Polizei zu melden und suchte nach dem Zusammenstoß das Weite. Am Gartenzaun entstand ein geringer Sachschaden von ca. 200 Euro. Bisher verblieb der Unfallverursacher unerkannt. Sachdienliche Hinweise zum Verkehrsunfall, bitte an die Polizeiinspektion Amberg, unter Tel. 09621/890-0

Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Fuggerstraße

Amberg. Am Freitagnachmittag kam es in der Fuggerstraße beinahe zu einem Zusammenstoß. Eine 48-jährige Ambergerin nahm einem vollbesetzten Linienbus die Vorfahrt, so dass der Busfahrer einen Zusammenstoß nur durch eine Gefahrenbremsung und einem Ausweichmanöver verhindern konnte. Nichtsdestotrotz kam es durch das Fehlverhalten der Fahrzeugführerin zu einem Personenschaden im Linienbus.  Mehrer Passagiere wurden durch einen Sturz zumindest leicht verletzt. Weitere bisher noch nicht bekannte Geschädigte des Verkehrsunfalls, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Amberg, unter Tel. 09621/890-0, melden.

Plötzlich durch drei unbekannte Täter angegriffen

Amberg. Am Sonntagmorgen, gegen 03:00 Uhr, teilte sich ein 26-jähriger Amberger mit drei ihm unbekannten Personen ein Taxi nach Hause. In der Philipp-Melanchthon-Straße wurde der junge Amberger dann unvermittelt von den drei Mitfahrern angegriffen. Durch die Schläge und Tritte erlitt der junge Mann leichte Verletzungen im Gesicht. Nach dem Angriff stiegen die drei Täter in einen Bus (vermutlich Linie 14 oder 27) und fuhren davon. Gegen die drei unbekannten Täter wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern, insbesondere deren Identität, bitte an die Polizeiinspektion Amberg, unter Tel. 09621/890-0. 

Autoreifen durch einen Unbekannten zerstochen

Kastl. Am Freitag, in der Zeit 08:15 Uhr bis 13:30 Uhr, wurde ein am Marktplatz an der dortigen Bankfiliale abgestellter PKW durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Beide Reifen der Beifahrerseite des Fahrzeugs wurden vermutlich durch einen spitzen Gegenstand zerstochen. Dass die Reifen zerstochen wurden, fiel jedoch erst im Verlaufe des Nachmittags auf. Der Autobesitzerin aus dem Landkreis entstand ein Sachschaden von ca. 900 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Sachbeschädiger, insbesondere der Identität, bitte an die Polizeiinspektion Amberg, unter Tel. 09621/890-0. 

Diebstahlsdelikte – Diebstahl eines versperrten E-Bikes

Amberg. Gegen Freitagmittag wurde in der Steingutstraße ein E-Bike an einem Jägerzaun abgestellt und mittels eines Zahlenschlosses gesichert. Als der E-Bike-Besitzer am nächsten Tag in der Früh wieder davon radeln wollte, stellte er fest, dass ihm sein Fahrrad samt Zahlenschloss durch einen bislang unbekannten Täter gestohlen wurde. Das E-Bike hatte einen Wert von knapp 3000 Euro.
Sachdienliche Hinweise, welche zur Identität des Täters führen, bitte an die Polizeiinspektion Amberg, unter Tel. 09621/890-0. 

Aufgedrehtes Kochfeld löst Feuerwehreinsatz aus

Amberg. In einem Mehrfamilienhaus in der Schwindstraße wurden am Freitag durch dortige Anwohner ein ausgelöster Rauchmelder sowie Rauchgeruch wahrgenommen. Dies führte dazu, dass die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Amberg alarmiert wurde. Die Rettungskräfte mussten sich aufgrund der Situation Zugang zur Wohnung verschaffen. Schnell konnte eine Pfanne samt Essen auf einem voll aufgedrehten Kochfeld als Grund für die Rauchentwicklung festgestellt werden. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war zum Einsatzzeitpunkt nicht in seinen Räumlichkeiten. Zu einem Personen- oder Sachschaden kam es zum Glück nicht.