Polizei

Tierschutzgesetz, u.a. – Alpakas an Oleanderzweigen verendet

Ursensollen. Etwas zum Knabbern hatten mehrere Alpakas auf einem Bauernhof in der Gemeinde Ursensollen. Zwei von ihnen sind jetzt tot. Wie die Tiere an die giftigen Oleanderzweige gekommen sind, beschäftigt nun die Ermittler der Polizeiinspektion Amberg.

Der besagte Strauch, von dem die Zweige stammen, steht zwar auf dem Anwesen der Geschädigten (43), die Tiere hatten aber keine Möglichkeit, selbst dorthin zu gelangen. Wer nun die Zweige abgebrochen und an die Tiere verfüttert hat, ist ebenso Gegenstand der Ermittlungen wie die Frage, ob die Tiere vorsätzlich mit dem giftigen Oleander gefüttert oder ob lediglich die Hinweisschilder „Füttern verboten“ missachtet wurden.

Während ein Tier noch am Tattag (29.06.2024) eingeschläfert werden musste, verstarb das zweite in der darauffolgenden Nacht. Nachdem die Geschädigte den Vorfall verarbeitet hatte, entschloss sie sich, den Fall der Polizei zu melden.

Polizei
Symbolbild

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Amberg. Gelber Lack und ein Schaden an der hinteren linken Türe in Höhe von 1000 Euro sind die Hinterlassenschaft eines unfallflüchtigen Autofahrers. Der angefahrene VW Golf war über das vergangene Wochenende (05.-08.07.2024) im Bereich der Archivstraße geparkt. Hinweise auf den flüchtigen gelben Pkw nimmt die Polizeiinspektion Amberg unter der Telefonnummer 09621/8900 entgegen.

Haftbefehl nach Trunkenheitsfahrt ergangen – Pole (57) muss für über einen Monat ins Gefängnis

Amberg. Sein sichergestelltes Fahrrad wollte ein 57-jähriger Pole von der Polizei zurück. Die Beamten nahmen es ihm ab, nachdem er im Juni betrunken damit fahren wollte, und verhinderten damit nicht nur eine Straftat, sondern möglicherweise weitere schwerwiegende Folgen für den Mann. Wegen einer Trunkenheitsfahrt aus dem Jahr 2023 erließ die Staatsanwaltschaft Amberg zwischenzeitlich Haftbefehl gegen den wohnsitzlosen Polen.

Als er heute Morgen (11.07.2024) sein Fahrrad abholen wollte, wurde dieser vollstreckt und der Mann in die unweit gelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Voraussichtlich Ende August wird sich der Pole wieder bei der Polizeiinspektion Amberg melden. Bis dahin verwahrt die Polizei sein Fahrrad.