Polizei

Tankbetrug in Vilseck

Am vergangenen Montag ereignete sich an der örtlichen Tankstelle ein Vorfall von Tankbetrug. Der Täter, dessen Identität zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststand, füllte sein Fahrzeug mit Treibstoff und verließ die Tankstelle, ohne die fällige Rechnung zu begleichen.

Dank der Überwachungssysteme der Tankstelle konnte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs schnell ermittelt werden. Durch die Auswertung der Videoaufnahmen, sowie die Rückverfolgung des Kennzeichens, konnte der mutmaßliche Täter innerhalb weniger Minuten durch die ortsansässige Polizeistation   identifiziert werden. Gegen den Verdächtigen wird nun ein Verfahren wegen Betrugs eingeleitet. Tankbetrug ist kein Kavaliersdelikt und wird strafrechtlich verfolgt.

Geparkten Transporter angefahren – Unfallverursacher flüchtig

Am Dienstagmorgen (09.07.2024) gegen 08.30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen in der Rosenberger Straße, Ecke Frühlingstraße, vor einer örtlichen Bäckerei abgestellten VW-Transporter. Der weiße Lieferwagen war zum Be- und Entladen in Fahrtrichtung links abgestellt. Offenbar im Vorbeifahren touchierte ein größeres Fahrzeug, möglicherweise ein Lkw oder ein Bus, die rechte hintere Seite des Transporters. Der Unfallverursacher fuhr weiter und hinterließ nach ersten Schätzungen einen Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Die örtliche Polizeiinspektion ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. 09661 / 87440 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.  

Nach Spiegelklatscher weitergefahren – Zeugen gesucht

Am Dienstagmorgen (09.07.2024) gegen 06.25 Uhr kam es auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen den Ortschaften Oberreinbach (Gemeinde Neukirchen) und Schnellersdorf (Gemeinde Edelsfeld) zwischen zwei Kleintransportern zu einem Streifvorgang im Begegnungsverkehr. Dabei ging zumindest an einem der beiden Fahrzeuge, einem VW-Transporter, der linke Außenspiegel zu Bruch. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 650 Euro. Der andere Unfallbeteiligte, unterwegs mit einem großen weißen Transporter, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Schnellersdorf fort.

Der Fahrer des VW-Transporters brachte den Unfall später bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg zur Anzeige. Die Ermittlungen wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht richten sich gegen den Fahrer des großen weißen Transporters. Weil die Möglichkeit besteht, dass der Fahrer des Letzteren anschließend in den Ortschaften Schnellersdorf oder Edelsfeld geschäftlich zu tun hatte, richtet sich ein Zeugenaufruf insbesondere an die Bevölkerung dieser beiden Ortschaften. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg unter Tel. 09661 / 87440 entgegen. 

Polizei Nittendorf Nabburg Bad Kötzting Unfall Neumarkt Burglengenfeld Verkehrsunfall
Symbolbild: J. Masching

Auf Gegenfahrspur geraten – Zusammenstoß zweier Pkw

Am 08.07.2024, 06.15 h, befuhr ein 18-jähr. VW-Fahrer die Staatsstraße 2234, von Parsberg in Richtung Hörmannsdorf. Kurz vor Wolfsquiga kam der junge Mann, in einer leichten Rechtskurve, aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw Mercedes, gesteuert von einem 60-jähr. Mann. Beide Fahrzeuge wurde durch den Aufprall in den Graben geschleudert. Die beiden Fahrer, sowie der 17-jähr. Beifahrer des VW´s, trugen nur leichte Verletzungen davon. Alle drei  kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 13.500.–€. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Parsberg und Rundenshofen, sowie die Straßenmeisterei.

Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Große Beute machen wollte ein 41-jähriger Mann am frühen Abend des 08.07.2024. Er betrat einen Elektronikfachmarkt in der Dammstraße, steckte fünf Spiele für eine Spielkonsole, Kopfhörer und eine Smartwatch in eine mitgebrachte Einkaufstüte und wollte den Laden ohne zu bezahlen verlassen. Er konnte von einem Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Im weiteren Verlauf wurde anhand von Videoaufzeichnungen festgestellt, dass der Ladendieb schon mehrmals in dem Geschäft zugeschlagen hatte. Der genaue Beuteschaden ist derzeit noch nicht bekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der 41-Jährige muss sich nun wegen mehrfachen Ladendiebstahls verantworten.

E-Scooter entwendet

Von dem Fahrradabstellplatz der Mittelschule West in der Woffenbacher Straße wurde am 08.07.2024, zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr, ein dort unversperrt abgestellter E-Scooter entwendet. Bei dem Roller handelt es sich um einen schwarz-grauen E-Scooter der Marke Segway im Wert von 800 €.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der PI Neumarkt i.d.OPf. in Verbindung zu setzen unter 09181/4885-0.

Unfall unter Drogeneinfluss verursacht

Als ein 33-jähriger Pkw-Fahrer in den Nachmittagsstunden des 08.07.2024 auf der Hauptstraße in Seligenporten unterwegs war, fuhr er aus Unachtsamkeit auf den vor ihm fahrenden Pkw eines 47-Jährigen auf. Der Grund hierfür war schnell gefunden – der 33-Jährige stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 €. Der Unfallverursacher sieht nun einem entsprechenden Strafverfahren entgegen.

Gefährdung des Straßenverkehrs – grobes Fehlverhalten beim Überholen

Am Montag, den 08.07.2024 gegen 18:40 Uhr kam es auf der Staatsstraße zwischen Grafenwiesen und Bad Kötzting zu einer Gefährdung im Straßenverkehr. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines grauen BMW X3 mit Münchner Kennzeichen fuhr in gleicher Richtung wie ein Notarzt im Einsatz.

Mit Blaulicht und Martinshorn setzte der Notarzt mit dem Notarztfahrzeug zum Überholen des BMWs an. Während des Überholvorgangs beschleunigte jedoch der BMW-Fahrzeugführer, dass der Notarzt den Überholvorgang nicht sicher vor dem Gegenverkehr beenden konnte. Der Arzt musste sein Fahrzeug abbremsen und sich wieder hinter dem BMW einordnen. Erst in der nächsten Ortschaft fuhr der BMW-Fahrzeugführer rechts ran und ließ das Einsatzfahrzeug passieren. Es wird darum gebeten, dass sich Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, bei der PI Bad Kötzting unter der Tel. 09941/9431-0 melden.

Alkohol am Steuer

Am Montagabend wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 35-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Der durchgeführte Atemalkohltest ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Mann erwarten ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte im Fahreignungsregister und 1 Monat Fahrverbot.

Geschwindigkeitsmessung durchgeführt

Am Montag, den 08.07.24, wurde in der Zeit von 8.30 bis 13.30 Uhr auf der Bundesstraße B 85 im Bereich Cham eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hierbei mussten insgesamt 68 Fahrzeugführer beanstandet werden. 27 hiervon waren so schnell unterwegs, dass sie angezeigt werden mussten, 41 weitere kamen mit einer Verwarnung davon. Die gefährlichste Fahrweise hatte ein Pkw-Fahrer bei erlaubten 100 km/h mit gemessenen 141 km/h an den Tag gelegt.