Polizei

Diesel entwendet

Ein bislang noch unbekannter Täter entwendete im Industriegebiet in Pfreimd in der Nacht von Montag auf Dienstag Diesel aus einem geparkten Lkw. Der Täter konnte dabei durch einen Verantwortlichen der geschädigten Firma bei der Tatausführung beobachtet werden. Trotz sofortiger Einleitung von Fahndungsmaßnahmen, bei denen neben einigen Streifenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, konnte der Täter vor Ort nicht mehr angetroffen werden. Der Ermittlungsdienst der Polizeiinspektion Nabburg nahm die Ermittlungen wegen Diebstahls auf und wertet nun die vor Ort gesicherten Spuren aus. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nabburg unter 09433/240240.

Stauende übersehen

Gestern Nachmittag, 11.06.2024, gegen 13:30 Uhr übersah ein Fahrzeugführer, dass die Fahrzeuge vor ihm auf der BAB A 93 in Fahrtrichtung München, Höhe der Anschlussstelle Ponholz, wegen eines Staus bis zum Stillstand abbremsten. Folglich fuhr er auf das vor ihm befindliche Fahrzeug auf und schob dieses auf einen weiteren Pkw auf. Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des auffahrenden Pkws leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrzeugverkehr musste für etwa 45 Minuten über den Standstreifen geleitet werden. Eine Sperrung der Autobahn war nicht erforderlich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 22.000 Euro. Am Einsatz waren neben der Autobahnmeisterei Pentling die Freiwilligen Feuerwehren aus Ponholz und Regenstauf beteiligt.

Trotz Führerscheinentzug Pkw geführt

Heute Nacht, 12.06.2024, gegen 02 Uhr kontrollierten Beamte der VPI Regensburg auf der BAB A 3, Höhe der Ausfahrt Rosenhof, einen auf der Durchreise befindlichen Pkw. Im Zuge dessen stellte sich heraus, dass gegen den Fahrzeugführer, welcher einen ausländischen Führerschein vorzeigte, ein Verbot zum Führen von Fahrzeugen in Deutschland bestand. Infolge dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens trotz Fahrerlaubnisentzug.

Fahrzeugdiebstahl Autoposer Polizei Ermittlung Diebstahl Flüchtlinge Kriminalpolizei Polizei Oberpfalz Regensburg Furth im Wald
Foto: Symbolbild

Verkehrsunfallflucht in Wald

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr bereits am Montag, den 27. Mai in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15:30 Uhr gegen einen geparkten Pkw auf dem Cambio-Outlet Parkplatz in der Bahnhofstraße in Wald. Am abgestellten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Wer Angaben zum bislang unbekannten Fahrzeug und Fahrzeugführer machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Roding in Verbindung zu setzen.

Tankbetrug

Ein bislang unbekannter Täter tankte am Montag, den 10. Juni um 12:54 Uhr an einer Tankstelle in Altenkreith 46,45 Liter Diesel im Wert von 79,38 Euro. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen blauen VW, bei welchem das Kennzeichen in der Mitte abgeklebt war. Bei sachdienlichen Hinweisen die zur Aufklärung von Tat und Täter führen können, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Roding in Verbindung zu setzen.

Pedelec war frisiert

Weil er mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als 25 km/h unterwegs war, kontrollierten Polizeibeamte am Dienstag, 11. Juni, gegen 09.00 Uhr, im Bereich der Pommernstraße einen 26 Jahre alten Pedelecfahrer aus dem Landkreis Regensburg. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann technische Manipulationen vorgenommen hatte. Im Besitz der nunmehr erforderlichen Fahrerlaubnis war der Lenker des Pedelec nicht. Auch einen nun erforderliche Haftpflichtversicherung lag nicht vor. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten der PI Neutraubling drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das E-Bike sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl – Werkzeugdiebstahl aus Fahrzeug

Am Dienstag, gegen 03.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Lkw Werkzeug im Wert von ca. 250,- Euro. Der Dieb hatte zuvor offensichtlich auch den Pkw des 44-jährigen Anwohners im Ortsteil Etsdorf, Gemeinde Freudenberg durchsucht, hier aber nichts Interessantes gefunden.  Schließlich wurde aus einem Lkw, der ebenfalls in der Hofeinfahrt des Wohnanwesens stand, das Werkzeug entwendet. Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen und relevante Spuren gesichert.

Verkehrsunfall mit Sachschaden – Spiegelklatscher endet glimpflich

Am Dienstag, gegen 10.00 Uhr, kam es in Schnaittenbach auf dem Kindlaser Weg im Gegenverkehr zu einer seitlichen Berührung zweier Fahrzeuge. Die Fahrzeuge einer 66-jährigen Landkreisbewohnerin und eines 27-jährigen Ambergers berührten sich mit dem jeweils linken Seitenspiegel. Abgesehen von einem gehörigen Schreck für beide wurde aber niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nur ein geringer Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich.  Die Polizeiinspektion Amberg hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

Tabakdiebe werden handgreiflich – Festnahme am Wohnort

Am Dienstag gegen 09.45 Uhr wollten in Schwandorf am Brunnfeld in einem Supermarkt ein südosteuropäisches Gastarbeiterpärchen zwei Tabakdosen stehlen. Der 20-jährige Mann und dessen 17-jährige Freundin bezahlten an der Selfscan-Kasse minderwertige Waren. Den Tabak im Wert von rund 70 EURO wollten sie ohne zu scannen mit nach draußen schleusen. Das fiel einer Angestellten des Marktes auf, die den Marktleiter hinzuholte, der das Pärchen angesprach. Von Reue aber keine Spur. Vielmehr wurde der Mann aggressiv.

Der Marktleiter versuchte nun, den Einkaufswagen mit dem Diebesgut ansich zu nehmen, worauf der 20-jährige den Marktleiter zurückschubste. In diesem Moment griff die Freundin zu und lief mit dem Tabak weg. Der Fluchtversuch mißlang. Der Marktleiter konnte sie einholen und ihr den Tabak wieder abnehmen. Im Anschluß ergriffen bei die Flucht. Durch Beobachtung ihres Fluchtfahrzeuges konnte das Diebespärchen – beide vielen in den vergangenen Monaten schon wegen einigen Ladendiebstählen auf – in einer Arbeiterunterkunft in Bodenwöhr festgenommen werden.

Eine Durchsuchung ihres Zimmer nach weiterem Diebesgut verlief negativ. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden beide, da ein Wohnsitz in Deutschland besteht, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl wurde eingeleitet.

Kennzeichen gestohlen – Dieb begeht damit Tankbetrug

Gestern zeigte der Inhaber einer Wackersdorfer Kfz-Werkstatt an, daß im Laufe der vergangenen Wochen in Heselbach die beiden Kennzeichen eines Klein-Lkw gestohlen worden seien. Noch am selben Tag ging dann eine Anzeige einer Wackersdorfer Tankstelle ein, bei der mit einem VW Passat und den angebrachten, gestohlenen Kennzeichen ein Tankbetrug begangen wurde. Der Täter tankte für rund 100 EURO und fuhr davon. Videoaufzeichnungen konnten allerdings gesichert werden. Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Betrug wurden eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizei Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Mit gefälschten Führerschein unterwegs

Am Dienstag, 11.06.2024 um 22:30 Uhr wurde in Nittenau, Brucker Straße ein 58-jähriger in Bruck wohnhafter Bürger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der ausgehändigten Dokumente wurde festgestellt, dass es sich bei dem Führerschein um eine Fälschung handelte. Eine gültige Fahrerlaubnis konnte der 58-jährige nicht vorweisen. Die Weiterfahrt wurde folglich unterbunden und der gefälschte Führerschein sichergestellt. Den 58-jährigen Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.