Polizei

Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz sowie dringendem Tatverdachts einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizeiinspektion Regensburg Nord gegen einen 75 – jährigen Bewohner aus dem Stadtnorden.

Am 18.06.2024 kam es gegen 23.00 Uhr im Stadtnorden am Regenufer zu einem Vorfall mit einer Schussabgabe, welcher einen größeren Polizeieinsatz verursachte. Von einem Mehrfamilienhaus aus wurde gegen 23.00 Uhr auf eine sich am Donauufer befindliche Personengruppe mit einem Luftgewehr geschossen.

Dabei wurde ein 26-jähriger am Kopf linksseitig getroffen und erlitt eine Fleischwunde.

Polizeibeamte Verkehrsunfallflucht verletzt Polizei Raub Diebstahl Einsatz Polizei Oberpfalz Oberviechtach Kriminalpolizei
Bild: J. Masching

Wiederum eine 19-jährige Regensburgerin wurde von einem Projektil am Knöchel getroffen und leicht verletzt. Aufgrund der Zeugenangaben wurde eine Wohnung eines Verdächtigen durchsucht, der Verdacht erhärtete sich dabei vorerst nicht. Am 20.06.2024 konnte schließlich der nun dringend Tatverdächtige ermittelt werden.

Eine Durchsuchung der Polizei führte zum Auffinden eines handelsüblichen Luftgewehrs und zugehöriger Munition. Gegen den Mann wurde vorerst kein Haftbefehl erlassen.