Polizei

Schwarzfahrer erwischt

Am Mittwoch gegen 09.00 Uhr flog in einem nach Schwandorf einfahrenden Personenzug der Deutschen Bahn ein Schwarzfahrer auf. Der Zugbegleiter stellte bei einem 37-jährigen, in Oberfranken wohnhaften Bulgaren fest, dass dieser keinen gültigen Fahrschein besaß. Für die Feststellung der Personalien wurde eine Streife der Polizei Schwandorf benötigt, die eine Anzeige wegen Beförderungserschleichung aufnahm.

Verstoß gegen Fahrpersonalgesetz

Bereits am Dienstag gegen 14.30 Uhr unterzog eine Streife der PI Schwandorf in Wackersdorf in der Oskar-von-Miller-Straße einen Kleintransporter mit Nürnberger Kennzeichen einer Verkehrskontrolle. Am Steuer saß ein 35-jähriger Iraker. Bei der weiteren Überprüfung wurde festgestellt, daß der Kraftfahrer keine Aufzeichnungen über die Lenk- und Ruhezeiten führte. Er gab an, daß ihm das sein Chef, ein 50-jähriger Landsmann aus Nürnberg, nicht gesagt habe. Nun erwartet beide ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, verbunden mit einem empfindlichen Bußgeld.

Reisebus entglast

Im Laufe des gestrigen Mittwochs fand bei Wackersdorf an der dortigen Kartbahn ein Rennbetrieb mit verschiedenen jugenlichen Teams aus Europa statt. Am Nachmittag des Renntages begaben sich vier, bislang nicht identifizierte Jugendliche auf den benachbarten Parkplatz der dortigen Diskothek. Dort machten sie sich an einem Bus einer Schwandorfer Gesellschaft für Gastronomiebetrieb zu schaffen. Die Vandalen richteten an zwei Bussen erheblichen Sachschaden an. Ein Bus wurde dabei völlig entglast. Der Schaden wird derzeit auf rund 10000 EURO geschätzt. Ermittlungen vor Ort gestalteten sich schwierig, weil Mitglieder anderer Teams nicht bereit waren, Angaben zur Sache zu machen bzw. Personalien Preis zu geben. Um dies zu erreichen, war der Einsatz mehrerer Polizeistreifen erforderlich. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Polizei

Callcenterbetrug

Wie erst jetzt angezeigt wurde, erhielt eine 85-jährige Schwandorferin am Montag ghegen 09.00 Uhr einen Anruf eines bislang unbekannten Täters mit britischer Fall. Der Unbekannte versuchte bei der Seniorin Bankdaten zu erlangen, was ihm möglicherweise auch gelang. Zum Glück wurde jedoch die Bank informiert, welche das Konto vorübergehend sperrte. Ermittlungen wegen Betrug wurden aufgenommen. Zugleich warnt die Polizei davor, keinem Anrufer jedweder Art irgendwelche Bankdaten zu nennen.

Jugendliche klauen Fahrrad

Am Dienstag gegen 13.00 Uhr bemerkte eine 30-jährige Schwandorfer, daß bislang unbekannte Täter in Schwandorf in der Werthstraße ihr dort abgestelltes blaues Damenrad der Marke Pegasus klauten. Wenig später kamen ihr zwei Männer entgegen, von denen einer Rastalocken trug. Zu spät fiel der Frau auf, daß die beiden ihr Fahrrad schoben. Sie konnte die Täter über die Bahnüberführung nicht mehr einholen. Der Wert des Radls liegt im unteren dreistelligen Bereich. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Methamphetamin im Blut

Heute gegen 00.30 Uhr unterzog eine Streife der Polizei Schwandorf in der Großen Kreisstadt, Ohmstraße, einen VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Am Steuer saß ein 28-jähriger Pole, der drogentypische Auffälligkeiten aufwies. Auf Nachfrage räumte er ein, vor wenigen Tagen Crystal Meth konsumiert zu haben. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrens erwartet den Mann ein empfindliches Bußgeld, ein Fahrverbot und vermtulich die Aberkennung des Rechts, von seinem polnischen Führerschein Gebrauch zu machen.