Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 03:15 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf. einen 23-jährigen Fahrradfahrer aus Weiden in der Max-Reger-Straße. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Der Verdacht bestätigte sich bei einem anschließenden Alkoholtest. Dieser lieferte einen Wert von über 1,6 Promille, weshalb dem jungen Mann die Weiterfahrt mit seinem Fahrrad unterbunden wurde. Zudem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten – Ein Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten ereignete sich am Mittwoch in den Mittagsstunden in der Dr.-Kilian-Straße in Weiden i.d.OPf. Ein 23-jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth befuhr zum Unfallzeitpunkt gegen 12:15 Uhr mit seinem VW Golf die Dr.-Kilian-Straße in östlicher Richtung und wollte hierbei nach links in die Neustädter Straße abbiegen, um diese weiter in stadteinwärtiger Richtung zu folgen. Polizeilichen Erkenntnissen zufolge übersah der 23-jährige beim Abbiegevorgang einen ihm entgegenkommenden und somit bevorrechtigten 42-jährigen Pkw-Lenker aus Weiden, weshalb es im Einmündungsbereich zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Der Unfallverursacher zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, weshalb er mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste. Der Fahrer des smart hingegen blieb unverletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 13.000 Euro. Beide beteiligte Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten an der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Dr.-Kilian-Straße war im Bereich der Unfallstelle während der Unfallaufnahme für rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Größere Verkehrsbehinderungen blieben hierbei aus.

Mehrere zerstochene Autoreifen am Adolf-Kolping-Platz – Wegen mehreren mutwillig beschädigten Autoreifen ermittelt aktuell die Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf. Nach derzeitigem Stand wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an mindestens vier Pkws die Räder beschädigt. Der Tatort erstreckt sich hierbei auf den am Adolf-Kolping-Platz. Aufgrund des Schadensbildes geht die Polizei davon aus, dass von dem aktuell noch unbekannten Täter hierzu ein spitzer Gegenstand verwendet wurde. Der Gesamtschaden wird ersten Schätzungen zufolge mit mehreren hundert Euro beziffert.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Entsprechende Hinweise zu den vorliegenden Sachbeschädigungen nimmt die Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf. unter der Telefonnummer 0961/401-0 entgegen.

Bericht der Polizei Weiden