Bericht der Polizei Burglengenfeld

Erneute Schockanrufe – Warnung der Polizei vor Callcenterbetrügereien – Der Polizei Burglengenfeld wurden am Dienstag insgesamt drei Fälle bekannt bei denen es zu sogenannten „Schockanrufen“ kam. Die Täter äußerten am Telefon jeweils, dass ein naher Familienangehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat, eine Inhaftierung des Verwandten könne lediglich durch die Hinterlegung einer Kaution abgewendet werden. In einem der Fälle gab sich der Anfrufer darüber hinaus als Polizeibeamter aus. In allen drei Fällen erkannten die angerufenen Personen die Betrugsmasche und beendeten das Gespräch.

Damit auch Sie nich zu Opfern dieser betrügerischen Banden werden, rät Ihre Polizei:

  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angebliche Ermittlungen.
  • Die Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen! – Beenden Sie das Gespräch, legen Sie einfach auf!
  • Rufen Sie nie über die am Telefon angezeigte Nummer zurück!
  • Lassen Sie nie Unbekannte in Ihre Wohnung!
  • Übergeben Sie nie Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte!
  • Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! – Nehmen Sie im Zweifel über die 110 Kontakt mit Ihrer Polizei auf, wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Diebstahl eines Fahrrades in der Max-Tretter-Straße – Zeugenaufruf der Polizei – Am Dienstagvormittag brachte eine Frau aus Burglengenfeld zur Anzeige, dass am Montag, in der Zeit von 23:00 Uhr bis Mitternacht ihr Fahrrad, ein schwarz/rotes Pedelec der Marke Scott, Typ Strike entwendet worden ist. Die Geschädigte hatte das Fahrrad in der Max-Tretter-Straße hinter einem Gebüsch abgestellt, als sie wieder zu ihrem Zweirad zurückkam fand sie dieses nicht mehr am Abstellort vor. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 2.300 Euro. Die Polizei Burglengenfeld bittet Zeugen, welche Hinweise zum Verbleib des Fahrrades machen können, sich unter Tel. 09471/7015-0 zu melden.

Zerstochene Reifen – Zeugenaufruf der Polizei – Ein junger Mann aus Teublitz brachte zur Anzeige, dass ein bislang unbekannter Täter zwei Reifen seines PKW zerstochen hat. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug am Montagabend am REWE-Parkplatz in Maxhütte-Haidhof abgestellt, als der Am Dienstag gegen Mittag zu seinem PKW zurückkehrte musste er feststellen, dass bei zwei Reifen die Luft fehlte und diese Einstiche aufweisen. Auch in diesem Fall bittet die Polizei Burglengenfeld Zeugen um Hinweise.