Bericht der Polizei Neutraubling

Am Freitag, den 10.03.2023, befuhr gegen 09:20 Uhr ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg mit seinem PKW, Fiat, die Baumschulenstraße in Obertraubling. Bei der Kreuzung zur Kreisstraße 12 wollte der Fiat Fahrer in die Kreisstraße einfahren. Für diesen galt die Vorfahrtsregelung Vorfahrt gewähren, welche durch Zeichen 205 geregelt war.

Die Kreisstraße 12 wurde zu diesem Zeitpunkt von einer 37-jährigen Frau aus dem Landkreis Regensburg mit ihrem PKW, VW, in Richtung Egglfing befahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden PKWs, welche beide nach rechts in den Straßengraben geschleudert wurden.

Der Fiat blieb auf dem Fahrzeugdach liegen und der Fahrzeugführer musste durch die FFW Obertraubling aus dem Fahrzeug befreit werden, damit dieser anschließend mit dem RTW in ein Regensburger Krankenhaus verbracht werden konnte. Die Verletzungen des Fahrzeugführers wurden durch den Notarzt als mittelschwer bezeichnet.

Der VW kam auf der rechten Fahrzeugseite zum liegen, die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt und konnte eigenständig das Fahrzeug verlassen. Anschließend wurde die Fahrzeugführerin mit einem RTW in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.

Die beiden Fahrzeuge wurden durch ein Regensburger Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt. Die Kreisstraße 12 war für ca. 1.5 Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde durch die FFW Obertraubling umgeleitet. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 25.000-30.000 Euro geschätzt

Insgesamt waren ein Rettungshubschrauber, drei Rettungswägen, ein Notarzt, die FFW Obertraubling sowie zwei Polizeistreifen in den Einsatz eingebunden.