„Soul Station No. 10” sorgt für etwas andere Faschingssause

Mantel. Eine etwas andere Faschingsparty steigt am 1. Februar ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in Mantel in der Turnhalle der TSG Mantel-Weiherhammer: Mit Funk, Soul und Rock’n‘Roll wird die mittlerweile elfköpfige Band „Soul Station No. 10“ aus Weiden das Publikum in eine andere Zeit zurückbeamen und den Saal in eine brodelnde Disco verwandeln.

Egal ob „I Feel Good“, „Funky Music“, „Ain´t Nobody“, „Why Did You Do It“, „Gimme Some Lovin“ oder „Superstition“ – mit den Klassikern und der Gute-Laune-Bühnenpräsenz der Band bekommt das Publikum ein musikalisches Feuerwerk serviert. „Diese Band muss man nicht nur hören und sehen, sondern auch erleben“, sagt daher auch TSG-Turnhallenwirt Michael Dausch. „Also, schon mal alle Schränke durchsuchen und die alten Disco-Klamotten entstauben. Es wäre schön, wenn unsere Besucher mit dem entsprechenden Outfit kommen würden.“

Und die brauchen ihr Kommen  sicherlich nicht zu bereuen. Denn Sänger und Frontman Andreas Doerfler weiß mit seinem ausdrucksstarkem Gesang und seiner Bühnenpräsenz das Publikum zu fesseln. Die Sängerinnen Katinka Dittrich und Stefanie Derdon sorgen dabei mit ihrem mehrstimmigen Gesang für die nötige Unterstützung.

Die drei Herren an den Blasinstrumenten mit Peter Trepl, Thomas Baldauf und Herbert Krieglsteiner verleihen der Band die nötige Portion Funk und Soul. Günter Hagn an der Gitarre setzt mit seinem brillanten Gitarrenspiel dem Ganzen noch das i-Tüpfelchen auf. An den Tasteninstrumenten sorgt Wolfgang Charanza für einen abwechslungsreichen Soundteppich. Für den nötigen Groove und den treibenden Beat sorgen Jürgen Klären (Gitarre), Stefan Faltenbacher (Bass) und Thomas Egginger (Schlagzeug).

Für einen speziellen Augen- und Ohrenschmaus wird an diesem Abend noch der Hammerleser Faschingsverein sorgen. Mit den Auftritten der Prinzengarde, des Männerballetts und der Showtanzgruppe wird die heiße Disco-Nacht bestimmt zu einem kurzweiligen Abend werden. Karten für die „70er-Fete“ gibt es zum Preis von 10 Euro in der TSG-Turnhallengaststätte und bei der Gambrinus Brauerei Weiden, an der Abendkasse kosten die Tickets dann 13 Euro.

 

Bericht von Stephan Landgraf

Bild: Soul Station No. 10