Schwandorf. Ein hinreichend amtsbekannter Schwandorfer Betäubungsmittelkonsument sollte am frühen Samstagabend im Stadtsüden einer Kontrolle unterzogen werden.

Dies wollte der 35 jährige verhindern, indem er zu Fuß flüchtete, was ihm nicht gelang. Während der Kontrolle warf er schließlich mitgeführte Betäubungsmittel weg, was allerdings durch die beiden Beamten wahrgenommen wurde.

Da der 35 jährige Mann gegenüber den Beamten aggressiv auftrat, musste dieser mit Handschellen fixiert und im Anschluss zur Dienststelle verbracht werden. Die Folge ist ein weiteres Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Bericht der PI Schwandorf