Offizieller Polizeibericht – Nach Verkehrsunfall im Weiher gelandet

Auerbach.  Am Montag den 19.10.2020, gegen 14.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw´s. Ein 79-jähriger Landkreisbewohner ist mit seinem VW Polo von einer untergeordneten Straße an die bevorrechtigte Staatsstraße 2162 herangefahren.

Dort angekommen übersah er eine aus Richtung Ranna kommende 32-jährige Fahrerin eines BMW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde der BMW an der linken Fahrzeugseite derart touchiert, dass die Fahrzeuglenkerin aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, ihr Fahrzeug übersteuerte und letztlich im nahegelegenen Angelweiher zum Stehen kam. Die Frau wurde von einem hinzukommenden Passanten aus dem Fahrzeug geborgen.

Beide Fahrzeuglenker wurden mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Neben den Feuerwehren aus Auerbach i.d.OPf. und Ranna, waren die Wasserwachten Auerbach i.d.OPf. und Vilseck eingesetzt. Das Wasserwirtschaftsamt Weiden wurde ebenfalls zur Unfallstelle gerufen. Es wurden keine Verunreinigungen im Angelweiher festgestellt.

Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppunternehmen abgeschleppt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden mit einer Gesamtschadenshöhe von ca. 25.000,– Euro. Die Staatsstraße 2166 wurde für ca. 2 Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die Ortschaften Königstein und Ranna.

Bericht der PI Auerbach

Bilder: J. Masching