THW Bayern: Eine Übung der besonderen Art

Marktheidenfeld (ots).  Der THW Ortsverband Marktheidenfeld hatte die Möglichkeit den Bau einer behelfsmäßigen Brücke zu üben. In Esselbach musste ein Graben überbrückt werden, damit dieser mit schwerem Gerät und Bagger überfahren werden konnte. Behelfsmäßige Übergänge kommen oft bei Hochwasserlagen zum Einsatz. Sie ersetzten überschwemmte Brücken und Gehwege.

Ein Übergang über einen Graben kann mithilfe verschiedener Materialien gebaut werden. Je nachdem wie viel Gewicht die Brücke aushalten muss und wie lange diese genutzt wird, kann die Konstruktion aus Holz oder dem Einsatzgerüstsystem gebaut werden. Eine weitere Variante ist der Bau mit Fährmaterial, das üblicherweise zum Errichten von schwimmenden Fährplattformen verwendet wird.

Bei der Übung des THW Marktheidenfeld wurde die befahrbare Brücke mit dem Fährmaterial des Ortsverbandes aufgebaut. Doch zunächst musste das schwere Fährmaterial in der THW Liegenschaft auf den LKW-Ladekran verlastet werden. Am Übungsort angekommen galt es, das Material wieder abzuladen, per Hand an die Einsatzstelle zu tragen und die Brücke aufzubauen.

Nach etwa zwei Stunden kraftvoller Arbeit war die Brücke fertiggestellt. Die Brücke hat alles gestellten Anforderungen standgehalten und konnte mit dem Bagger befahren werden.

 

Bericht und Bild: THW Bayern