Aquaplaning-Unfall auf der Sinzinger Autobahnbrücke

Pentling, BAB A3.  Am Mittwoch, 23.09.2020, gegen 10.35 Uhr, ereignete sich auf der Autobahnbrücke bei Sinzing ein Aquaplaning-Unfall. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 34-jährige Pkw-Lenkerin gemeinsam mit einem 36-jährigen Beifahrer die A3 in Fahrtrichtung Nürnberg und verlor offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn alleinbeteiligt die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Hierdurch kam sie ins Schleudern und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen mehrere Schutzplanken auf der rechten Seite. Erst nach ca. 60 Meter kam der Pkw am Seitenstreifen zum Stehen. Beide Fahrzeuginsassen wurden durch den Anprall an die Schutzplanken leicht verletzt und vom Rettungsdienst vorsorglich in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Am Pkw, der erheblich beschädigt wurde und nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Schaden von mindestens 30.000 Euro. Der Schaden an den Schutzplanken wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Durch den Unfall kam es zeitweise zu Rückstauungen bis zur Anschlussstelle Regensburg-Universität.

Gegen 12.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Verkehrsstörungen lösten sich nach und nach auf.

 

Bericht der VPI Regensburg

Bild: Archivbild