Mit Pkw von der Straße abgekommen und überschlagen – Fahrer schwer verletzt – Am Samstagabend befuhr ein 49 jähriger Mann aus dem östlichen Landkreis Tirschenreuth mit seinem Ford Kuga die Staatsstraße 2172 in Fahrtrichtung Neustadt a.d.Waldnaab. Kurz nach der Ortschaft Wildenau kam der Pkw alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die 13 jährige Beifahrerin wurde nur leicht verletzt, musste aber trotzdem in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. 25000 Euro. Dieser musste abgeschleppt werden.

Verletzt nach Auffahrunfall mit Fahrrad – Unfallverursacher kurz bewusstlos – Am Samstagnachmittag befuhren ein 38 jähriger Windischeschenbacher und sein 7 jähriger Sohn mit ihren Fahrrädern den Waldweg in Richtung Sauerbachhütte. Ein 61 Altenstädter wollte die beiden mit seinem Fahrrad überholen und rief deshalb laut von hinten laut „Achtung“. Dadurch erschrak das Kind und bremste stark ab. Der ältere Mann fuhr das Rad auf und beide kamen zum Sturz. Der Auffahrer war kurz bewusstlos und wurde deshalb in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch der 7 Jährige erlitt leichte Verletzungen, eine medizinische Versorgung war aber nicht notwendig. An den Rädern entstand offensichtlich kein Schaden.

PKW Fahrer bringt Fahrradfahrer zu Fall – Zuvor Streit wegen Verkehrsverhalten – Am Freitagnachmittag kam es zunächst im Bereich der Oberen Bachgasse zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Porschefahrer und einem Rennradfahrer. Beide waren mit dem Verkehrsverhalten des jeweils anderen nicht einverstanden. Der 55 jährige Pkw-Fahrer überholte schließlich den  64 jährigen Fahrradfahrer und forderte ihn auf anzuhalten.

Dieser Aufforderung kam dieser aber nicht nach, deshalb fuhr der Lenker des Porsches neben den Sportler und drängte diesen Richtung Bordstein, was zum Sturz des Mannes führte. Zum Glück erlitt er dadurch nur leichte Verletzungen. Das Verhalten des Pkw-Fahrers hat aber letzlich nicht zur gütlichen Einigung der beiden Parteien beigetragen. Erst durch das Eintreffen der Polizeistreife konnte der Streit beigelegt werden. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass den Unfallverursacher eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr u.a. erwartet.

Bericht der Polizei Neustadt/WN