Erstmeldung – Fahrzeug kracht über Verkehrsinsel

Hütten/B299.  Am Sonntagnachmittag gegen 15:45 Uhr befuhr ein 20-jähriger US Amerikaner die Bundesstraße 299 von Hütten in Richtung Grafenwöhr. An der Abzweigung zur NEW21 wollte er nach ersten Erkenntnissen rechts abbiegen.

Dabei kam er zu weit nach links und krachte über die sich dort befindliche Verkehrsinsel. Auf der Gegenspur, wo sich zum Glück zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr befand, kam er stark beschädigt zum Stehen. Der junge Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Sein Wagen jedoch wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5 000 Euro.

Da auch ein Straßenschild und Teile der Verkehrsinsel beschädigt wurden, kam ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei zum Unfallort. Er stellte auch Ölwarnschilder auf. Die Kameraden der Feuerwehr Hütten waren mit acht Mann am Einsatzort und regelten den Verkehr.

Nach dem Abschleppen des Unfallwagens konnte der Verkehr nach einer Stunde wieder freigegeben werden.

 

Bilder: J. Masching