Geschwindigkeitsmessungen der Polizei

Weiden.  Wie in jedem Monat veröffentlicht die Verkehrspolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. auch für den Monat März ihr Ergebnis der durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt a.d. Waldnaab und im Stadtgebiet Weiden.

Im Zeitraum vom 01.03.2020 bis zum 31.03.2020 wurden durch die Technische Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. insgesamt 75578 Fahrzeuge gemessen. Hiervon wurden 1006 Fahrzeugführer beanstandet, wobei 318 zur Anzeige gebracht und 688 verwarnt werden mussten.

 

Die beiden schnellsten Fahrer sollten hierbei erwähnt werden.

Am 28.03.2020 wurde der Fahrer eines VW Passat auf der Bundesautobahn A93 im Bereich Weiden i.d.OPf. mit 205 km/h anstatt der erlaubten 120 km/h gemessen. Der betreffenden Fahrer muss seinen Führerschein für drei Monat abgeben und erhält eine Geldbuße in Höhe von 600 Euro. Zudem werden zwei Punkte im Fahreignungsregister eingetragen.

Am 30.03.2020 wurde der Fahrer eines Ford Mustang im Gemeindebereich Pressath, auf der B470 mit 179 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h gemessen. Diesen Fahrer erwartet ebenfalls ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister.

 

Bericht der VPI Weiden

Bild: Archivbild