Pkw angefahren und geflüchtet – Im Etzelwanger Ortsteil Gerhardsberg war am Montagvormittag (23.10.2023) ein schwarzer VW-Golf-Kombi gegenüber der Ausfahrt eines Reifenhandels ordnungsgemäß geparkt. Im Zeitraum von 08.50 Uhr bis 13.00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den vorderen linken Kotflügel des Wagens, der angerichtete Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 2.500 Euro. Der Unfallverursacher gab sich nicht zu erkennen. Bei der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme konnten Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg weißen Fremdlack sicherstellen. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel. 09661 / 87440 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an Hauswand – Zeugenaufruf – Bislang unbekannte Täter besprühten im Zeitraum vom 19. bis zum 21. Oktober eine Hauswand im Welfenweg mit dem Schriftzug „Hamas Fuck“ und einem Judenstern. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt.

Am 21. Oktober wurde der Polizeiinspektion Regensburg Süd mitgeteilt, dass eine Hauswand im Welfenweg in Regensburg besprüht wurde. Die bislang unbekannten Täter verwendeten für den geschriebenen Schriftzug „Hamas Fuck“ und den Judenstern rote Farbe. Das Schriftbild ist über 3 Meter breit und circa 1,80 Meter hoch. Der entstandene Schaden wird derzeit im dreistelligen Bereich geschätzt. Das zuständige Fachkommissariat für staatschutzrechtliche Angelegenheiten der Kriminalpolizei Regensburg übernahm die Ermittlungen in diesem Fall. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion entgegengenommen.

Überholvorgang – Pkw prallt gegen Traktor – Ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ereignete sich am Montagnachmittag kurz vor 16 Uhr auf der Staatsstraße 2176 zwischen Mitterteich und Konnersreuth. An der Einmündung Staatstraße 2176/ Großbüchlberger Straße kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem Traktor mit landwirtschaftlichen Anbaugerät. Der 74-Jährige Fahrer des BMW befuhr die Staatsstraße in Richtung Konnersreuth.

An der Einmündung zur Großbüchlberger Straße setzte er zum Überholen des vor ihr Fahrenden Traktors samt Schwader an. Der 30-Jährige Traktorfahrer wiederrum leitete zu diesem Zeitpunkt das Abbiegemanöver nach links, in Richtung der Großbüchlberger Straße ein. Der BMW prallte gegen die linke Vorderachse/ Vorderrad des Traktors. Durch den Zusammenstoß löst sich das Vorderrad und kam ca. 100 Meter weiter neben der Fahrbahn zum Liegen. Der 74-Jährige musste durch die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden, indem das Dach des Autos abgetrennt wurde.

Anschließend wurde er mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 60.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehren Mitterteich, Pechofen und Konnersreuth waren mit 37 Einsatzkräften zur technischen Hilfeleistung, Verkehrsabsicherung und für verkehrslenkende Maßnahmen vor Ort.

Fußballspiel endet in Messerangriff – Am gestrigen Abend spielten Bewohner der Asylbewerberunterkunft Bad Kötzting Fußball. Nach einem „groben Foul“ bekam zunächst ein Mann einen Faustschlag ab. Im Zimmer der Unterkunft eskalierte dann der Streit weiter, worauf ein 18-Jähriger ein Brotzeitmesser nahm, auf einen anderen losging und auf diesen einstechen wollte. Ein weiterer Mitbewohner ging dazwischen und konnte die beiden Streithähne trennen. Der Täter hat sich dabei mit dem Messer selbst leicht am Finger verletzt. Es wird nun wegen eines Vergehens der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen – Am Montag, 23.10.23, um 17.00 Uhr, war eine 25jährige Fahrerin eines Pkw, Audi, in Haid bei Pitzling in Fahrtrichtung Cham unterwegs. Als die Frau verkehrsbedingt anhalten musste, wurde dies von einem nachfolgenden 16jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades übersehen, welcher schließlich auf den Audi aufgefahren war. Sowohl der Fahrer des Leichtkraftrades, als auch dessen 15jähriger Sozius hatten sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen. Der an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Gesamtschaden wurde auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Lkw steht in Flammen – Am Montagabend, gegen 19:45 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Sattelzuggespann die Staatstraße von Mähring herkommend in Richtung Tirschenreuth. Kurz vor Poppenreuth bemerkte der Fahrer noch, dass plötzlich Funken aus der Auspuffanlage schlugen, weshalb er das Gespann zum Stehen brachte. Bereits kurze Zeit später stand das gesamte Zugfahrzeug in Flammen. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte lediglich ein Übergreifen des Feuers auf den Sattelauflieger, welcher mit Silage befüllt war, verhindert werden. Durch den Brand, welcher vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein dürfte, wurde die Zugmaschine komplett zerstört, und auch der Anhänger wurde in Mitleidenschaft gezogen, so dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 140.000 Euro entstand. Während der Löscharbeiten durch die ca. 40 Kräfte der eingesetzten Feuerwehren aus Tirschenreuth, Poppenreuth und Redenbach musste die Staatsstraße für ca. eine Stunde komplett gesperrt werden.

Bei Ausweichmanöver gegen Leitpfosten; Verursacher flüchtet – Am Montagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, befuhr eine 20-jährige Frau mit ihrem VW Polo die Kreisstraße von Pilmersreuth herkommend in Richtung Plößberg. Kurz vor dem dortigen Kreisverkehr kam ihr ein schwarzer BMW-Touring entgegen, welcher aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste die Frau nach rechts in den Straßengraben ausweichen, wobei sie mit dem Kotflügel gegen einen Leitpfosten prallte. Der entgegenkommende, bislang unbekannte, Fahrer des BMW setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth unter 09631/70110 entgegen.

Verkehrsunfall mit Sachschaden – Am Montag, den 23.10.2023, gegen 12:20 Uhr wollte eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Teublitz vom oberen Mühlweg nach links in die Umgehungsstraße einbiegen. Dabei übersah sie eine von rechts kommende 40-jährige Pkw-Fahrerin aus Burglengenfeld. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Die Verkehrsteilnehmerinnen wurden nicht verletzt. Es entstanden Sachschäden in Höhe von knapp 20.000 Euro. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Junge Frau bei Unfall schwer verletzt  – Am Montag gegen 18.40 Uhr befuhr eine 17-jährige Frau mit ihrem Leichtkraftrad Piaggio die Kreisstraße R21 von Regenstauf Richtung Eitlbrunn. Zur gleichen Zeit fuhr von von Eitlbrunn kommend eine 28-jährige Frau mit einem Pkw Opel in entgegengesetzter Richtung und wollte auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf nach links auf die Autobahn Richtung Regensburg auffahren. Die Opel-Fahrerin übersah die Fahrerin des Leichtkraftrads und stieß mit dieser frontal zusammen. Die Opel-Fahrerin blieb unverletzt, anders die Zweiradfahrerin. Diese wurde mit schweren Verletzungen vor Ort medizinisch erstbehandelt und anschließend mit dem Sanka in ein Regensburger Krankenhaus transportiert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Sie wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von gut 10.000 Euro. Die polizeiliche Unfallaufnahme wurde von Feuerwehren aus Regenstauf unterstützt.

Betrunken mit Roller unterwegs – Am Montag gegen 14:30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Roding durch einen aufmerksamen Zeugen telefonisch verständigt, dass soeben ein vermutlich alkoholisierter Mann mit einem Roller von einem Supermarktparkplatz in Wald wegfuhr. Im Rahmen der sofortigen Fahndung konnte ein 26-jähriger Mann samt Roller an seiner Wohnanschrift festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.

Handy aus Pkw entwendet – Am 23.10.2023 parkte eine 42-jährige Schwandorferin ihren Ford Focus auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Dachelhofer Straße. Während sie zwischen 15:10 Uhr und 15:20 Uhr zum Einkaufen in den Markt ging, ließ sie ihr Smartphone auf dem Beifahrersitz des unversperrten Pkw liegen. Ein bislang unbekannter Täter nahm das Handy und flüchtete. Zeugen des Diebstahls sollen sich mit der Polizei Schwandorf unter 09431/4301-0 in Verbindung setzen.

Illegale Müllentsorgung – Im Zeitraum von Freitag den 20.10.2023, 12:00 Uhr, bis Montag den 23.10.2023, 07:00 Uhr, entledigte sich ein bislang unbekannter Täter seines Unrats. Er entsorgte unter anderem auch umweltgefährdende Stoffe in einem Container eines Bauunternehmens, welcher am Neubau des Feuerwehrhauses in Kemnath steht. Die Kosten einer fachgerechten Entsorgung der Gegenstände, werden auf einen niedrigen dreistelligen Betrag geschätzt. Aufgrund der Menge und Größe des Mülls wird davon ausgegangen, dass der Täter mit einem Fahrzeug unterwegs war. Zeugen die im genannten Tatzeitraum verdächtigen Personen oder Fahrzeuge an der Baustelle wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kemnath unter Tel.: 09642/92030 zu melden.

Berichte der Polizeidienststellen der Oberpfalz