Landwirt beleidigt massiv Einsatzkräfte der Feuerwehr

Lauterhofen.  Ein 48-jähriger Landwirt hatte am Mittag des 17.10.2020 eine Ortsverbindungsstraße im Gemeindebereich Lauterhofen durch eine ca. 500m lange Güllespur verunreinigt. Dies geschah in Folge einer technischen Fehleinstellung zwischen Traktor und seinem angehängten Güllefass.

Die eingesetzten Feuerwehrleute, welche zur Reinigung der Fahrbahn alarmiert worden waren staunten nicht schlecht, wurden sie doch durch den Landwirt massiv beleidigt und beschimpft. Doch damit nicht genug: Einige Stunden später suchte er einen der Feuerwehr-Einsatzkräfte an dessen privater Wohnadresse auf und wurde dort erneut verbal ausfällig und drohend.

Gegen den Landwirt wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem werden ihm die Kosten für die umfangreiche Fahrbahnreinigung in Rechnung gestellt.

 

Bericht der PI Neumarkt

Bild: Symbolbild