Abwechslungsreicher Kick-Off ins Berufsleben

Floß.  Die neuen Auszubildenden kommen an und müssen sich mit Vielem vertraut machen – neue Leute, neue Gebäude und vor allem neue Aufgaben. Um ihnen den Einstieg etwas zu erleichtern, setzt die Spezialtiefbaufirma Harald Gollwitzer GmbH aus Floß nun bereits im sechsten Jahr auf einen gemeinsamen Lehrlingsausflug. Der ging dieses Mal am Montag zunächst an die eigenen Baustellen nach Regensburg und Kümmersbruck und dann zu einem spannenden Event in die Regensburger Innenstadt.

Unter der Leitung der Geschäftsführung nahmen nicht nur die neuen Azubis, sondern auch die des ersten bis vierten Lehrjahres sowie der duale Student teil. „Ziel des Ausflugs ist natürlich in erster Linie, die neuen Auszubildenden im Team willkommen zu heißen. Aber auch der Spaß wird an diesem Tag großgeschrieben“, so Geschäftsführer Harald Gollwitzer.

Die Verantwortlichen hatten im Vorfeld ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Nach der Abfahrt mit dem Bus in Floß war zunächst Regensburg das  Ziel. Auf der Baustelle dort in der Kastenmaierstraße, wo die Raiffeisenbank ein neues Bürogebäude errichtet und sich die Gollwitzer GmbH für den Spezialtiefbau und die Wasserhaltung verantwortlich zeigt, gewährte Bauleiter Michael Schmidt interessante Einblicke.

Am frühen Vormittag ging es dann weiter Richtung Regensburger Innenstadt. Dort wurden in drei Gruppen beim Eventkonzept „Urban Crime“ an verschiedenen Tatorten in detektivischer Kleinarbeit bei fiktiven Kriminalfällen knifflige Rätsel gelöst, ehe es zum Mittagessen ins Weltenburger am Dom ging und sich danach die Teilnehmer noch ein Eis genehmigten. „Mit solchen geschickt geplanten Events kann man für unsere Auszubildenden viel erreichen und ihnen den Einstieg erleichtern“, so Geschäftsleiterin Andrea Gollwitzer dazu.

Denn bei diesem kurzweiligen Event wurden auch erste Kontakte geknüpft und den Auszubildenden bei der Einbindung ins Team geholfen. Danach wurde zum Abschuss des Azubi-Tages noch die Hochwasserschutz-Baustelle in Kümmersbruck besucht, wo das Flosser Unternehmen aktuell u. a. die Erd-, Kanal- und Betonbau-Arbeiten übernimmt und diese von Prokurist Brunner näher erläutert wurden. Kein Wunder also, dass nach dem Ausflug die Meinung aller lautete: „Das war ein spannender und abwechslungsreicher Kick-Off in unser Berufsleben!“

 

Bericht und Bild: Stephan Landgraf