Berichte der Polizeidienststellen der Oberpfalz

Altölentsorgung – Am Donnerstag, den 23.03.2023 wurde bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß eine illegale Altölentsorgung angezeigt. Der Tatort befand sich unweit der Kreisstraße NEW 32, ca. 300 Meter nach dem Sportzentrum in Richtung Vohenstrauß.

Neben dem Straßengraben konnte ein alter 5-Liter-Ölkanister aufgefunden werden, in dem sich noch ca. 2 Liter Altöl befanden. Das Altöl benetzte eine Fläche von ca. 3 Quadratmeter. Sofortmaßnahmen zur Bindung des Altöls tätigte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Pleystein. Am Folgetag musste die Oberfläche abgetragen werden. Ein tiefes Eindringen von Altöl in das Erdreich konnte so verhindert werden.

Aufgrund der vorgefundenen Spuren kann der mögliche Tatzeitraum von Mittwoch, 22.03.2023 auf Donnerstag, 23.03.2023 eingegrenzt werden. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich nach derzeitigen Stand der Ermittlungen im dreistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Altölentsorgung werden bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß direkt, oder unter der Telefonnummer 09651/92010 entgegengenommen.

Taschendiebstähle im Bereich Kumpfmühl – Am Samstag, 25.03.2023, kam es zu mehreren Taschendiebstählen im Bereich Kumpfmühl. Am Samstag meldeten sich vier Geschädigte bei der Polizei, denen im Laufe des Vormittags ihre Geldbörsen entwendet wurden. Die Geschädigten hielten sich zur Tatzeit jeweils auf dem Kumpfmühler Wochenmarkt bzw. in einem angrenzenden Supermarkt auf. Ein bislang unbekannter Täter verwickelte sie in den überwiegenden Fällen in ein Gespräch und entwendete hierbei unbemerkt das Diebesgut.

Die Bestohlenen beschrieben den Unbekannten wie folgt:

  1. 40 Jahre alt, 175-185 cm groß, kräftige Statur, osteuropäisches Erscheinungsbild.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.

Bei Polizeikontrolle Drogen im Gepäck – Am Montag, den 27.03.2023 gegen 01:15 Uhr führten Beamte der Polizeistation Waldmünchen in der Gartenstraße eine Fahrzeugkontrolle bei einem Fahrzeug aus dem Landkreis Vogtland durch. In dem Pkw wurden bei der Durchsuchung mehrere verbotene Betäubungsmittel aufgefunden, welche dem 41-jährigen Beifahrer zugeordnet werden konnten. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt.

Auffahrunfall – Am Montagmorgen kam es auf der Äußeren Kötztinger Straße im Ampelbereich zu einen Auffahrunfall. Nachdem eine Verkehrsteilnehmerin verkehrsbedingt abbremsen musste bemerkte dies  ein darauffolgender Kleinbusfahrer zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Die wartende Pkw-Lenkerin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen.  An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10000,- Euro.

Nötigung im Straßenverkehr – Am 26.03.2023, gegen 19:55 Uhr, meldete sich bei der Polizei eine 53 jährige BMW-Fahrerin, eines schwarzer X1 und gab an im Gemeindebereich Lauterhofen auf der BAB A6 genötigt worden zu sein. Bei einer genaueren Schilderung des Sachverhaltes gegenüber den Polizeibeamten gab sie an, dass ihr ein Pkw, während sie einen Lkw überholte, so dicht auffuhr, dass dessen Scheinwerfer nicht mehr zu erkennen waren. Zusätzlich wurde sie von dem Pkw-Führer des Mazda, in grau mit Nürnberger Zulassung, nach Beendigung des Überholvorganges stark ausgebremst. Die Kennzeichen des Nötigers sind bekannt und es wurde ein Verfahren wegen des Verdachtes der Nötigung im Straßenverkehr eröffnet. Die bisherigen Ermittlungen verliefen negativ, eine Personenbeschreibung des Fahrers liegt vor. Die Verkehrspolizeiinspektion Amberg bittet, unbeteiligte Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 09621/890-4300 zu melden.

Polizeikontrolle mit Erfolg – Die Schleierfahnder der VPI Amberg kontrollierten am Nachmittag des 26.03.2023 einen slowakischen Skoda Fabia welcher mit zwei Personen besetzt war. Bei der Durchsuchung des Pkw wurde im Handschuhfach ein Brillenetui mit einer geringen Menge Marihuana aufgefunden. In einem Rucksack, welcher im Kofferraum lag, wurde nochmals Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Gegen den 36 jährigen Beifahrer wurde ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Weitere Polizeikontrolle – In den Abendstunden des 26.03.2023, waren die Fahnder der VPI Amberg nochmals erfolgreich als sie einen tschechischen Skoda kontrollierten, dieser war mit insgesamt 3 Personen besetzt. Auch dieses Mal fanden sie im Handschuhfach des Pkw ein Marmeladenglas mit einer geringen Menge Marihuana. Bei der weiteren Durchsuchung des Pkw wurde im Kofferraum nochmal ein Marmeladenglas, mit fast 10 Gramm Marihuana, aufgefunden und sichergestellt. Den 39 jährigen Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ladendiebstahl – Zwei 18-jährige Männer, beide in Oberviechtach wohnhaft, wurden am Fr., 24.03.2023, 18.55 Uhr von einem Ladendetektiv beobachtet, wie sie in einem Verbrauchermarkt Nahrungsmittel und Getränke im Wert von 29,85 € in ihre Rucksäcke verstauten. Nachdem sie den Kassenbereich ohne zu bezahlen, passiert hatten, wurden sie vom Detektiv angehalten und die Polizei verständigt. Gegen Beide wird nun wegen des Verdachts des Ladendiebstahls ermittelt.

Ladendieb ertappt – Am 25.03.2023, 16.00 Uhr, wurde nach dem Kassenbereich eines Supermarktes Alarm ausgelöst. Bei der Kontrolle des 38-jährigen Kunden stellten die Mitarbeiter des Marktes fest, dass der Mann nicht bezahlte Waren im Wert von ca. 16,00 € in seinem Rucksack hatte. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest und verständigte die Staatsanwaltschaft. Diese ordnete, da der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, eine Sicherheitsleistung an. Nach Vernehmung konnte der Mann aus Belarus wieder entlassen werden.

Dieseldiebstahl – In der Zeit vom 24.03.2023, 16:15 Uhr  bis zum 27.03.2023, 07:45 Uhr, wurden durch unbekannte Täter, 500 Liter Dieselkraftstoff i.W.v. 854,45 Euro, aus einem Tank eines Lastkraftwagen entwendet. Die Täter öffneten den versperrten Tankdeckel durch Schlossstechen und beschädigten diesen dadurch. Zum Abtransport des entwendeten Kraftstoffs dürfte ein Kleintransporter oder ähnliches Fahrzeug verwendet worden sein. Der Lkw war im Tatzeitraum in Kemnath, in der Röntgenstraße,  im hinteren Bereich des Festplatzes, abgestellt. Sachdienliche Hinweise werden von der PI Kemnath unter der Telefonnummer 09642/92030 entgegen genommen.

Geldbörse verloren – Vermutlich beim Einkaufen in einem Verbrauchermarkt in Pollenried verlor am Donnerstag, 23.03.2023, gegen 13.15 Uhr, eine Frau aus Laaber ihre Geldbörse mit 65,00 Euro Bargeld und ihrer Scheckkarte. Als sie diese sperren lassen wollte, musste sie feststellen, dass bereits eine Bargeldabhebung in Höhe von 1.950 Euro getätigt worden war. Die Geschädigte hatte leichtsinnigerweise die PIN in ihrer Geldbörse aufbewahrt.

LKW Fahrer unter Alkohol – Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag, 23.03.2023, gegen 23.00 Uhr, in Hemau, fiel ein Klein-Lkw-Fahrer mit Alkoholgeruch und verwaschener Aussprache auf. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet und zur Unterbindung der Weiterfahrt die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Der Betroffene muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Geparkter Pkw beschädigt – Am Freitag, den 24.03., parkte eine 20 Jahre junge Frau ihren Pkw Mercedes ordnungsgemäß auf einer öffentlichen Parkfläche in der Ringstraße. Als sie am darauffolgenden Tag wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie zu ihrem Leidwesen feststellen, dass der linke Blinker an ihrem Mercedes C-Klasse beschädigt worden war. Dem Schadensbild zu Folge wurde dieser durch einen bislang unbekannten Täter vorsätzlich beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth unter 09631/7011-0 entgegen.

Körperverletzungen begangen – Am Sonntag, 26.03.23, um 04.45 Uhr, wurde ein 25jähriger Mann auf der Tanzfläche einer Chamer Diskothek nacheinander von zwei 22 und 24 Jahre alten Männern ins Gesicht geschlagen, weshalb der Geschädigte  vom Rettungsdienst zwecks Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ebenfalls am 26.03.23, gegen 01.15 Uhr, hatte ein 18jähriger Mann im Raucherbereich einer Chamer Diskothek insgesamt vier Personen im Alter von 18 bis 21 Jahren von einer E-Zigarette ziehen lassen. Den vier Personen war daraufhin schwindelig geworden, sodass der Verdacht besteht, dass die E-Zigarette mit einem Rauschmittel versehen war. Das Tatmittel wurde sichergestellt und wird nun einer entsprechenden Untersuchung zugeführt.

Pkw mit Stein beworfen – Am 26.03.2023, gegen 21:45 Uhr, konnte eine 26-jährige Schwandorferin beobachten, wie an ihrem geparkten Mini Cooper in der Elsstraße ein Pkw vorbeifuhr und ein Fahrzeuginsasse einen Stein herauswarf. Der Stein traf den Mini Cooper am Fahrzeugheck und verkratzte ihn dort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 EUR. Sachdienliche Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.