Erstes virtuelles Job Speed Dating und Job Messe

Amberg-Weiden.  Speed Dating mal anders: Statt Fragen nach Freunden, Hobbies und Familie standen Praktika, Werkstudententätigkeiten und Abschlussarbeiten im Fokus des ersten (virtuellen) Job Speed Datings an der OTH Amberg-Weiden.

Regionale Unternehmen, die unter anderem in Mittel- und Osteuropa (MOE) tätig sind, und Studierende der OTH Amberg-Weiden hatten so die Gelegenheit, sich in Kurzinterviews auszutauschen und kennenzulernen. Parallel dazu fand, ebenfalls virtuell, die Job Messe MOEglichkeiten, statt. Aussteller waren sowohl die Unternehmen des Speed Datings als auch das OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO) – Ausrichter der Veranstaltung – sowie das International Office, der Studien- und Career Service der OTH Amberg-Weiden sowie das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Beide Veranstaltungen waren ursprünglich als Live-Event geplant, wurden dann aber in den virtuellen Raum verlegt. Prof. Dr. rer. pol. Laura Denise Fischer, wissenschaftliche Leiterin des Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO) an der Hochschule und für die Planung zuständig, erläutert dazu: „Zunächst waren wir etwas skeptisch, denn insbesondere ein Speed Dating lebt ja eigentlich vom persönlichen Kennenlernen. Der Tag selbst hat uns dann aber vom Gegenteil überzeugt und gezeigt, dass Messen auch ohne Kugelschreiber und Gummibärchen gut funktionieren und virtuelle Gespräche sehr produktiv sind.“

Auch die TeilnehmerInnen, sowohl Unternehmen als auch Studierende, gaben überwiegend positives Feedback. Carina Burkhard von der VR Bank Nordoberpfalz betont zum Beispiel, dass die Zeit durch die spannenden und angenehmen Gespräche geradezu verflogen sei. Auch Alena Yankovich, Studentin Internationales Technologiemanagement, verweist auf die informativen Gespräche, die die Veranstaltung zu einer tollen Erfahrung machten.

Virtuelles Format: 2 x 7 x 7 x 7

Das Speed Dating fand in sogenannten Breakout-Räumen des Konferenzsystems BigBlueButton statt: In zwei Runden mit jeweils sieben Kurzinterviews zu sieben Minuten lernten sich dabei sieben Unternehmen und insgesamt 14 Studierende kennen. Alle Unternehmen waren außerdem mit einem Stand und einem Chatpartner auf der Job Messe MOEglichkeiten vertreten, so dass auch abseits des Speed Datings Möglichkeiten zum Austausch und Networking bestanden. Darüber hinaus konnten sich Studierende an den weiteren Ständen zum Beispiel zu Auslandsaufenthalten informieren oder aber beim Studien- und Career-Service einen Bewerbungsunterlagencheck vornehmen.

Prof. Dr. Laura Denise Fischer freut sich über die rege Teilnahme und erläutert: „Besonders froh sind wir, dass dieses neue Format so gut angenommen wurde und wir mehr als 100 Besucher begrüßen durften. Wir wollen die Messe und das Job Speed Dating definitiv wieder durchführen, ob live, virtuell oder vielleicht auch beides, wird sich zeigen.“

Mehr Informationen über das OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO) erhalten Sie hier:

www.oth-aw.de/komo


Bericht und Bild: OTH Amberg-Weiden