Erweiterte Leistungen in Corona-Zeiten beim ADAC – Pannenhilfe im Autokino

München (ots).  Um den ADAC Mitgliedern auch in der Corona-Krise Hilfe und Sicherheit zu bieten, erweitert der Club seine Leistungen. So werden bei allen Plus- und Premium-Mitgliedern zusätzlich anfallende Übernachtungs- und Heimreisekosten übernommen, die während einer Reise durch eine Corona-bedingte Quarantäneanordnung entstehen.

Zudem sollen Kosten für einen Covid-19-Test übernommen werden, wenn dadurch eine schadenmindernde Wirkung zu erwarten ist (z.B. durch eine frühere Heimreise). Die Leistung gilt grundsätzlich weltweit. Ausnahme: Bereits vor der Abreise lag eine Reisewarnung für das betroffene Land oder den spezifischen Ort vor. Der ADAC übernimmt dabei Kosten bis maximal 500 EUR pro Person und Schadensfall, diese zusätzliche Leistung gilt bis Ende des Jahres 2020.

ADAC Vorstand Dr. Dieter Nirschl ist sich sicher, dass „wir mit diesen Angeboten die Attraktivität des ADAC auch in Corona-Zeiten steigern und unseren Mitgliedern als Helfer in vielen Notlagen zur Seite stehen können.“

Um den Mitgliedern in jeder Situation mit hilfreichen Leistungsangeboten zur Seite zu stehen, hat der ADAC bereits die Aktion „Gelbe Engel helfen Engeln“ gestartet. Dabei unterstützt der ADAC systemrelevante Berufsgruppen wie z.B. Krankenpfleger und -schwestern, wenn sie mit ihrem Fahrzeug liegen bleiben – unabhängig davon, ob sie ADAC-Mitglied sind.

Mit der Leistung „Pannenhilfe im Autokino“ lädt die ADAC Straßenwacht Starterbatterien wieder auf, wenn die bei der Tonwiedergabe über das Autoradio während der Filmvorführung leer gelaufen sind.

 

Bericht des ADAC

Bild: ADAC