In einem Supermarkt kam es zu zwei Diebstählen

Tirschenreuth.  Zu zwei Ladendiebstählen kam es am Freitag, den 22.05.2020 in einem Supermarkt in Tirschenreuth. Der erste Vorfall ereignete sich gegen Mittag.

Zwei Täter befüllten arbeitsteilig einen Einkaufswagen mit einer Vielzahl an Lebensmitteln und elektronischen Kleingeräten und verließen den Markt, ohne die Waren zu bezahlen. Ein Mitarbeiter beobachtete die Täter und verständigte die Polizei. Dem aufmerksamen Mitarbeiter ist zu verdanken, dass die Waren im Gesamtwert in Höhe von über 900 EUR an den Markt zurückgegeben werden konnten. Den beiden 35- und 19-jährigen Tätern erwartet nun eine Strafanzeige wegen der Begehung dieses Diebstahldeliktes.

Zu einem weiteren Diebstahl kam es am Abend. Ein 58-Jähriger verstaute einen Kosmetikartikel im Wert von etwa 13 EUR in der Jackentasche seines Anoraks. Nachdem er die – in seinem Einkaufswagen befindlichen – Waren an der Kasse bezahlte, verließ er den Markt. Da ein Mitarbeiter den Täter beim Einstecken des Gegenstandes beobachtet hatte, wurde die Polizei hinzugezogen. Der Mann gab an, dass er das Bezahlen des eingesteckten Gegenstandes schlicht und ergreifend vergessen hatte. Der entwendete Artikel wurde einbehalten und dem Markt übergeben. Der Beschuldigte muss sich nun dennoch für die Begehung dieses Ladendiebstahls verantworten, weshalb eine Strafanzeige erstellt wurde.

In beiden Fällen wurde von Seiten des Marktes ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

 

Bericht der PI Tirschenreuth

Bilkd: Symbolbild