Die Stadt Neumarkt lädt vom 24. September bis zum 1. Oktober 2023 alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Interkulturellen Woche ein. „Wir wollen damit die auf die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt hinweisen und den interkulturellen Austausch untereinander fördern“, betonte Oberbürgermeister Thomas Thumann bei der Vorstellung des Programms für diese besondere Woche.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 24. September 2023 um 12 Uhr an der Grundschule Bräugasse stattf. Sie soll mit musikalischer Begleitung vom Vyshyvanka Ensemble und einer fesselnden Kunstaktion den Startschuss für eine Woche voller spannender Ereignisse geben. Die Kunstaktion wird sicherlich die kreativen Köpfe der Besucherinnen und Besucher inspirieren. „Das Programm dieser Woche ist so vielfältig wie unsere Stadt selbst“ unterstreicht OB Thumann.

„Ich danke daher allen, die am Programm mitwirken und diese Woche vorbereiten.“ Vereine aus unterschiedlichen Kulturkreisen bieten ein bunt gemischtes Programm an Veranstaltungen, die die kulturelle Vielfalt hautnah erlebbar machen. So erwartet die Interessierten am Tag des Flüchtlings eine bewegende Filmvorführung, die Einblicke in die Lebensgeschichten von Flüchtlingen gibt. Eine fesselnde Theateraufführung rundet das Programm ab und lädt zum Nachdenken und Diskutieren ein.

Die gesamte Woche über stehen abwechslungsreiche Angebote auf dem Programm, das von der Integrationsstelle der Stadt Neumarkt über Sümeyra Aytar koordiniert wird, die beim Fototermin verhindert war. Auf der Webseite www.buergerhaus-neumarkt.de  befindet sich das detaillierte Wochenprogramm mit zahlreichen Veranstaltungen, Mitmachaktionen und Begegnungsmöglichkeiten.

„Die Interkulturelle Woche 2023 bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt unserer Gemeinschaft zu feiern und gleichzeitig den Dialog zwischen den Kulturen zu fördern“, ist Sachgebietsleiterin Anna Lehrer überzeugt, die zusammen mit ihrem Mitarbeiter Fadi Almusa Details erläuterte.

Bericht: Stadt Neumarkt