Angekündigte Protestaktionen in Regensburg – Aktivisten kündigten für Montag, den 21.08.2023, und Dienstag, den 22.08.2023, Protestaktionen in Regensburg an. Die Polizei weist deshalb darauf hin, dass es an diesen Tagen im Stadtgebiet zu Verkehrsstörungen kommen kann. Aufgrund der Ankündigung von Aktivisten ist am Montag und Dienstag damit zu rechnen, dass diese im Regensburger Stadtgebiet protestieren werden und es daher auf verschiedenen Verkehrswegen zu Behinderungen und Verzögerungen kommen kann. Details, welche Strecken betroffen sein könnten und zu welchen Zeiten, sind bislang nicht bekannt. Die Polizei in Regensburg bereitet sich vor und wird versuchen, die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.

Wiederholungstäter mit einem getunten Mofa – Am Abend des 19.08.2023 unterzogen Polizeibeamte der PI Sulzbach-Rosenberg im Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg einen 17-jährigen Mofafahrer einer Verkehrskontrolle. Die Beamten händigten dem 17-jährigen Stadtbewohner erst zuvor, am Vormittag des 19.08.2023, sein hochmotorisiertes, durch den TÜV bereits mit weit über 70 km/h gemessenes und mehreren gefährlichen Mängeln deklariertes Mofa mit der Auflage aus, dass dieses nicht im öffentlichen Straßenverkehr zu führen ist. Das Mofa wurde nach der erneuten Fahrt durch die Polizeibeamten sichergestellt. Eine Einziehung des Mofas wird nun durch die zuständige Staatsanwaltschaft Amberg geprüft. Den Jugendlichen erwartete nun eine weitere Strafanzeige wegen des Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da dieser lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist.

 

Beleidigung – Am 20.08.2023, kurz vor 03.00 Uhr, kam es vor einem Lokal in der Innenstadt, zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 35-jähriger Sulzbach-Rosenberger eine 21-jährige Sulzbacherin mit üblen Ausdrücken beleidigte. Dem Täter wurde durch die eingesetzten Beamten ein Platzverweis erteilt. Ihn erwartet im Nachgang eine Strafanzeige.

Mangelhafte Ladungssicherung – Am Vormittag des 19.08.2023 wurde durch eine Streife der PI Furth im Wald ein Kleintransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 51 jährige polnische Fahrzeugführer einen Pkw geladen hatte. Zudem befanden sich noch Möbelteile auf der Ladefläche. Die gesamte Ladung wurde ungesichert transportiert. Bei einer Verwiegung des Fahrzeugs wurde noch eine Überladung festgestellt. Der Fahrer mußte vor Ort eine Sicherheitsleistung entrichten. Die Weiterfahrt wurde von den Polizeibeamten untersagt.

Illegal eingereist und Betäubungsmittel besessen – Am Freitag Vormittag kontrollierten Beamte der Grenzpolizeigruppe drei Reisende im ALX von Prag nach München. Die drei Männer im Alter von 25 bis 40 Jahren waren ohne erforderliche Personaldokumente für den Grenzübertritt nach Deutschland eingereist. Ein 26 jähriger syrischer Staatsangehöriger aus der Gruppe brachte zudem eine geringe Menge Marihuna aus Prag mit. Die Personen wurden zur Anzeige gebracht, das Rauschgift sichergestellt und die weitere Sachbearbeitung an das zuständige Bundespolizeirevier in Furth im Wald übergeben.

Pkw nicht versichert – Am Freitag Nachmittag kontrollierten Schleierfahnder aus Furth im Wald auf der B 20 bei Cham einen 5er BMW mit Passauer Zulassung. Bei der Überprüfung der Zulassung des Pkw wurde festgestellt, dass die Versicherung für das Fahrzeug erloschen war. Der Fahrer, ein 29 jähriger Koch aus Passau, muss sich nun einem Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz stellen. Die Weiterfahrt des Pkw wurde unterbunden, die Kennzeichen entstempelt und die Zulassungsbescheinigung einbehalten.

Auf Motorhaube geschleudert – Am 19.08.2023, gegen 23.00 Uhr, teilte ein 27 jähriger aus dem Alb-Donau-Kreis mit, dass er von einem Pkw-Fahrer angefahren wurde, als er versuchte, ihn an der Weiterfahrt zu hindern. Der Mitteiler, der sich zuvor in einer Gaststätte bei einer Feier aufhielt, war der Meinung, dass der Pkw-Fahrer betrunken sei. Aus diesem Grund stellte er sich vor dessen Pkw und wollte ihn an der Weiterfahrt hindern. Der Pkw-Fahrer war kurz zuvor ausgestiegen und wirkte auf den Mitteiler aufgrund seines „komischen Ganges“ für betrunken. Als der Mitteiler die Polizei holen wollte, fuhr der Pkw-Fahrer gegen den Fußgänger, dieser wurde auf die Motorhaube geschleudert und mehrere Meter mitgeschleift. Der Fußgänger wurde hierbei nur leicht verletzt. Als der Fußgänger wieder vom Pkw fiel, fuhr dieser einfach weiter.  Der 46 jährige Pkw-Fahrer aus dem Gemeindebereich Eschlkam, wurde zuhause angetroffen und einem Alkoholtest unterzogen. Ermittlungen bzw. Anzeigen wurden gegen alle Beteiligten wegen diverser Delikte von der PI Furth im Wald eingeleitet.

Alkoholisiert auf der A3 unterwegs – Am Sonntagmorgen, 20.08.2023, 05:00 Uhr, wurde der 42jährige Fahrer eines VW Golf einer Verkehrskontrolle durch die Verkehrspolizei Regensburg unterzogen. Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest und boten einen Alkoholtest an. Da das Ergebnis im ordnungswidrigen Bereich lag, wurde ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt, der das erste Ergebnis bestätigte. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Den Mann erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Einbruch bei einem ambulanten Pflegedienst – In der Nacht vom 17.08.2023 auf den 18.08.2023 brach ein bislang unbekannter Täter in die Büroraume eines Pflegedienstes in der Ettmannsdorfer Straße in Schwandorf ein. Der unbekannte Täter hebelte hierbei ein gekipptes Fenster im Erdgeschoss auf und drang so in das Gebäude ein. In den Büroraumen wurden mehrere Schränke aufgehebelt. Entwendet wurde bei dem Einbruch nichts, es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen dieses Einbruchs werden gebeten sich bei der sachbearbeitenden Dienststelle, der PI Schwandorf, zu melden.

Betrunkener fährt bei der Globus-Kreuzung mit seinem Auto gegen Fußgängerampel – Am 19.08.2023, gegen 18:50 Uhr, fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Pkw bei der Globuskreuzung gegen eine Fußgängerampel. Er wollte zuvor vom Globus kommend nach links auf die Wackersdorfer Straße abbiegen. Aufgrund seiner Alkoholisierung von über 1,1 Promille schaffte er die Linkskurve nicht und prallte gegen die dortige Fußgängerampel. Die Lichtzeichenanlage ist aufgrund des Verkehrsunfalles nun außer Betrieb und muss vom Bauhof ausgetauscht werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000 Euro. Den 31-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsum. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten – Am 19.08.2023 um die Mittagszeit befuhr ein 40-jähriger mit seinem Renault den Mittelweg in Cham und wollte nach links in Richtung Taschinger Berg abbiegen. Hierbei übersah er einen 37-Jährigen BMW-Fahrer, welcher die Kreuzung von der Rodinger Straße kommend geradeaus in Richtung Mittelweg überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich, beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer des Renault als auch sein Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen in ein naheliegendes Krankenhaus. An beiden Pkw entstand jeweils Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung war die Feuerwehr mit im Einsatz.

Unter Drogen mit dem E-Scooter unterwegs – Am Abend des 19.08.2023 wurden Beamte der PI Neutraubling auf einen 29-jährigen Regensburger aufmerksam, welcher mit seinem E-Scooter entlang der Sudetenstraße in Neutraubling fuhr. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle ergaben sich beim Fahrer des Elektrofahrzeugs deutliche Hinweise für den Konsum von Betäubungsmitteln, in Folge dessen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Um eine Weiterfahrt unter Drogeneinfluss zu verhindern, wurde das Kraftfahrzeug schließlich sichergestellt und einem Berechtigten übergeben. Den 29-jährigen Fahrer des E-Rollers erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500€ sowie ein Monat Fahrverbot.

38jähriger erlitt leichte Verletzungen – Am Samstag, gegen 03.00 h wurde vor einer Diskothek in der Kirchenstraße ein 29-jähriger vermeintlich von 4 Personen angegangen und geschlagen. Der 29-jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Die 4 Täter konnten unerkannt flüchten. Hinweise zu dieser Körperverletzung erbittet die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/7015-0.

Unfallflucht – In Bad Neualbenreuth wurde von 10.08.2023 – 12.08.2023 ein PKW beschädigt. Dieser war auf einer Schotterparkfläche an der Straße geparkt und erlitt diverse Lackplatzer an der Fahrzeugseite. Zur Fahrbahnseite hin liegt kein weiterer Schotter, die Platzer wurden somit nicht durch ein anderes Fahrzeug verursacht. Ob gezielt Kieselsteine durch einen bislang unbekannten Täter gegen die Fahrzeugseite geworfen wurden, ist derzeit unklar. Die Polizei Waldsassen ermittelt daher wegen Sachbeschädigung und bittet um die Mitteilung sachdienlichen Hinweise unter der Rufnummer: 09632/849-0

Berichte der Polizeidienststellen der Oberpfalz