Bericht der OTH Amberg-Weiden

Ob mobiler Datenzugriff, Identitätsnachweis von Studierenden oder sicherer Datenaustausch – Informations- und Kommunikationsnetze von Bildungseinrichtungen müssen viele Funktionen erfüllen und dabei einfach, unkompliziert und natürlich sicher sein. Wie dies in der Praxis bestmöglich umgesetzt werden kann, welche Gefahren zu beachten sind und was neue Produkte können, beleuchtete die einwöchige Anwenderkonferenz TTP EMEA. Dafür trafen sich rund 90 IT-Experten von Hochschulen und Universitäten aus Europa und der ganzen Welt sowie EntwicklerInnen des Unternehmens Micro Focus am Weidener Hochschulcampus. Die OTH Amberg-Weiden war bereits zum dritten Mal Ausrichter der jährlich stattfindenden Anwenderkonferenz.

„Der direkte und persönliche Austausch mit anderen AnwenderInnen von Bildungseinrichtungen und natürlich auch mit den EntwicklerInnen des Unternehmens Micro Focus ist wirklich besonders“, weiß Markus Meißner, Systemadministrator an der OTH Amberg-Weiden, zu berichten. Seit 2016 ist er Mitglied der Vorstandschaft der TTP-Gruppe und Organisator der Konferenz vonseiten der OTH Amberg-Weiden und betont: „Die jährlichen Treffen sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, um von den Erfahrungen und Problemen anderer zu lernen, gemeinsam neue Ideen und Lösungen zu finden und haben nicht zuletzt auch zu vielen persönlichen Freundschaften geführt.“

Interessante Workshops und Vorträge zu aktuellen Themen wie Identity Management, Open Enterprise Server oder Access Management, die Vorstellung neuer Micro Focus-Produkte sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgten dafür, dass die Woche wie im Flug verging. Dazu gehörten auch eine Stadtführung durch Weiden, Besuch des Basaltkegels in Parkstein und des Tiefbohrlochs in Windischeschenbach oder ein Bowlingabend.

Um allen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, wurde die Konferenz hybrid veranstaltet. Eine Option, die zahlreich genutzt wurde: rund 250 Teilnehmende besuchten die Konferenz virtuell. Insgesamt nahmen Gäste aus 37 verschiedenen Nationen teil.

Über die Konferenz

Micro Focus ist ein internationales Softwareunternehmen, das unter anderem Produkte und Lösungen für Informations- und Kommunikationsnetze von Hochschulen und Universitäten anbietet. Beim jährlichen Anwendertreffen, dem TTP EMEA (steht für Technologie Transfer Partner Europe, Middle East and Afrika) treffen sich AnwenderInnen und EntwicklerInnen zum gemeinsamen Austausch. Veranstaltet wird die Konferenz von Hochschulen oder Universitäten der TTP-Gruppe, finanzielle Mittel und personelle Unterstützung stellt das Unternehmen zur Verfügung.