Verkehrsunfall

Manchmal kommen die Alarmierungen für die Einsatzkräfte nicht immer zum besten Zeitpunkt. So auch am Freitagnachmittag für die Freiwillige Feuerwehr Auerbach.

Es war gegen 13:40 Uhr, als die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Auerbach mit Vorsitzende Nathalie Rauch und Kommandant Sven Zocher zum Spalier stehen vor dem Rathaus standen. Genau um 13:46 Uhr ertönte jedoch der Alarmmelder. „THL 1, Verkehrsunfall zwischen Ohrenbach und Gunzendorf“. So machte sich ein Teil der Auerbacher Wehr mit ihrem Kommandanten auf in Richtung Feuerwehrhaus um sich umzuziehen. Mit alarmiert wurden die Kräfte aus Gunzendorf und Michelfeld.

Verkehrsunfall

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine junge Frau aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem Opel die Kreisstraße 43 von Gunzendorf kommend in Richtung Ohrenbach, als sie mit ihrem Fahrzeug plötzlich nach rechts in den Grünstreifen schleuderte. Dort stellte sich der Wagen auf und kam am Ende auf allen vier Reifen wieder zum Stehen.

Verkehrsunfall

Die Fahrerin wurde im mit alarmierten Rettungswagen untersucht, konnte aber diesen zum Glück unverletzt verlassen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.(Polizei)

Die Reinigung der vollgesperrten AS43 übernahm die Feuerwehr Gunzendorf und nach fast eineinhalb Stunden konnte die Kreisstraße wieder freigegeben werden.