Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Pfreimd.  An der Kreuzung Leuchtenberger Straße / Am Wall in Pfreimd kam es am Freitag, 20.11.20, um 08:07 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und drei leicht verletzten Personen.

Ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, unterwegs mit einem schwarzen Seat Leon, wollte die o.g. Kreuzung überqueren und übersah dabei das für ihn geltende Verkehrszeichen Z. 206 (STOP-Schild), so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einer 17-jährigen Landkreisbewohnerin kam, die mit einem sog. Leichtkraftfahrzeug der Marke Aixam auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war.

Durch den Zusammenprall wurde das „Leichtauto“ noch gegen einen grauen Ford Transit eines 62-jährigen Mannes geschleudert, so dass an dem Ford auf der linken Fahrzeugseite ein Schaden in Höhe von ca. 1500,- Euro entstand. Die 17-jährige Aixam-Fahrerin, samt ebenfalls 17-jähriger Beifahrerin, wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in das Schwandorfer Krankenhaus verbracht. Am Leichtauto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.

Der 30-jährige Seat-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung auch in das Schwandorfer Krankenhaus gebracht. Am Seat Leon entstand ein Schaden im Frontbereich in Höhe von ca. 5000,- Euro. Sowohl der Seat als auch das Leichtauto Aixam waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Ford Transit war weiterhin fahrbereit. Auch der 62-jährige Ford-Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Pfreimd war zur Absicherung sowie Reinigung der Unfallstelle vor Ort.

 

Bericht der APS Schwandorf

Bild: Symbolbild