In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde einem 31-jährigen erst das Mobiltelefon gestohlen, anschließend erpresste ihn ein Täter mit dem Rückkauf des Gerätes.

Am Sonntag, dem 10.09.2023 um 01.35 Uhr, lenkten zwei Unbekannte den 31-jährigen Angestellten eines Lokals im Taubengässchen in der Regensburger Altstadt ab. Ein dritter Täter durchsuchte in der Zwischenzeit den Rucksack des Angestellten und entwendete daraus Zigaretten und ein Mobiltelefon.

Während zwei Täter nach dem erfolgten Diebstahl bereits flüchteten, rief einer aus dem Trio vor der Flucht dem Geschädigten noch zu, er müsse 200 Euro bezahlen, sonst sehe er sein Handy nicht wieder. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

Die unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: Ein Täter ist männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, stirnlange schwarze Locken, hellgrauer Kapuzenpulli, orientalisches Aussehen, ein weiterer Täter ist männlich, ca. 190 cm groß, Drei-Tage-Bart, helle Kleidung, afrikanisches Aussehen und die dritte Person ist weiblich, ca. 160 cm groß, ca. 20 Jahre alt, glatte schwarze Haare, afrikanisches Aussehen. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei einer Polizeiinspektion zu melden.

Bericht: Polizei Oberpfalz