In der Schloßstraße in Hauzendorf begegneten sich am Donnerstagabend (14. September) gegen 18.30 Uhr ein Bus und ein Auto. Nach Angaben der beiden Fahrer (46 und 20) mussten sie jeweils aufgrund der Enge stark abbremsen.

Dadurch fiel in dem Bus ein Kinderwagen samt dem darin befindlichen achtmonatigen Baby um. Da es zu keiner Berührung zwischen den Fahrzeugen kam, fuhr der Autofahrer zunächst weiter. Er konnte jedoch von den Polizeikräften ermittelt werden.

Das Baby wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben, scheint jedoch nach momentanem Stand zum Glück unverletzt geblieben zu sein. Auch sonst wurde niemand verletzt.

Die Polizei Regenstauf hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. Sie ermittelt wegen des Anfangsverdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Polizei bittet unter 09402/9311-0 um Hinweise von Zeugen, die die geschilderte Situation beobachtet haben.

Bericht der Polizei Regenstauf