Kriminalpolizei

Am Mittwoch, 12.Juni, wurden bei einer Photovoltaikanlage diverse Wechselrichter entwendet. Der Schaden liegt im hohen fünfstelligen Eurobereich. Die Anlage in Pfeffertshofen wurde bereits zwei Monate vorher  angegangen, wobei damals nach kurzer Zeit ein Tatverdächtiger gefasst wurde. Im aktuellen Fall wird gegen Unbekannt ermittelt, sodass die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg um Mithilfe aus der Bevölkerung bittet.

An einem Energiepark mit Photovoltaikmodulen in Pfeffertshofen wurden am Mittwoch, 12. Juni, Einbruchsspuren festgestellt. Bei Überprüfung der Module ergab sich der Diebstahl mehrerer Wechselrichter, sodass derzeit von fast 100.000€ Gesamtschaden ausgegangen wird. Der gleiche Energiepark war bereits zwei Monate vorher Ziel eines Diebstahls.

Eschenbach Kriminalpolizei
Foto: Jürgen Masching

Damals konnte bereits nach kurzer Zeit ein 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Da dieser derzeit noch in einer Justizvollzugsanstalt sitzt, scheidet er für den neuen Fall als Tatverdächtiger aus. Für den aktuellen Fall bittet daher die ermittelnde Kriminalpolizeiinspektion Regensburg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Sofern jemand in den vergangenen Tagen im Bereich Pfeffertshofen verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen hat, wird dieser gebeten sich unter 0941/5062888 bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zu melden.