20.05.2020 – Kurzmeldungen aus der Oberpfalz

Neutraubling.  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchte ein bisher unbekannter Täter in einem Verbrauchermarkt in der Bayerwaldstraße einzubrechen. Durch die massive Gewalteinwirkung wurde ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht. Aufgrund des ausgelösten Alarms wurden der oder die Täter wohl gestört und es blieb beim Versuch. Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Polizeiinspektion Neutraubling bittet in diesem Zusammenhang Zeugen des Vorfalls sich zu melden unter der Telefonnummer 09401/9302-0.

 

Weiden.  Polizeibeamte der PI Weiden i.d.OPf. kontrollierten am Dienstag, gegen 13:15 Uhr eine 19-jährige, die mit einem E-Roller auf dem Gehweg der Leibnizstraße unterwegs war. Hierbei stellten sie fest, dass an dem E-Roller keine Versicherungsplakette angebracht war. Die Weiterfahrt unterbanden die Beamten. Die 19-jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Regenstauf.  Im Ortsteil Eitlbrunn gerieten am Dienstagnachmittag, 19.05.2020 ein 18-jähriger Motorradfahrer und ein 58-jähriger E-Bike-Fahrer in Streit, nachdem es zuvor zu einem gefährlichen Überholmanöver kam. Der 18-Jährige hatte den Mann, der zusammen mit seiner Frau E-Bike fahrend unterwegs war, nach einem Überholvorgang beim Wiedereinscheren geschnitten. Im Anschluss daran kam es zu einer Diskussion zwischen den Parteien in dessen Verlauf es nach Angaben des 58-Jährigen auch zu einer Beleidigung kam. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlung zu den Geschehnissen aufgenommen.

 

Amberg.  Mit ca. 0,8 Promille wurde am Dienstagabend ein 37-jähriger Rollerfahrer von einer Polizeistreife angehalten. Den Roller musste der Mann verkehrssicher abstellen und mit auf die Wache kommen. Dort wurde ein gerichtverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt und der bestätigte das Ergebnis. 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot stehen ihm nun ins Haus.

 

Schnaittenbach.  Möglicherweise von einem Fahrradlenker wurde in der Hauptstraße 25 ein in der Zeit vom Montagmorgen, 18.05.2020, bis Dienstagabend, 19.05.2020, geparkter schwarzer Seat Leon über die gesamte linke Seite verkratzt. Der Schaden dürfte ca. 1000 Euro betragen. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Amberg, Tel. 09621 890 320, entgegen.

 

Breitenbrunn.  Am Dienstag, 19.05.2020, gegen 23.50 Uhr, wollten Beamte der Polizeiinspektion Parsberg im Breitenbrunner Industriegebiet den Fahrer eines Pkw Ford kontrollieren. Dieser entzog sich jedoch zunächst der Kontrolle und flüchtete. Kurze Zeit später konnten die Beamten aber den geparkten Pkw feststellen und den dazugehörigen 34jährigen Fahrer in der Nähe aufspüren, wo er sich zwischen Mauersteinen versteckt hatte. Der Grund seiner Flucht war dann schnell klar: Den Polizeibeamten wehte eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Nachdem auch der Alkotest positiv verlief, wurde der Fahrzeugschlüssel an Angehörige übergeben. Den Ford-Fahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Bußgeld und mindestens einmonatigem Fahrverbot.

 

Wörth a.d. Donau.  Im Zeitraum von Freitag, 01.05.2020 bis Mittwoch, 20.05.2020, machte sich ein bislang Unbekannter in Wörth/Donau, Hoher Rain, an einem dort abgestellten Motorrad zu schaffen und entwendete das amtliche Kennzeichen der Honda. Es entstand ein Diebstahlsschaden von ca. 20 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Wörth a. d. Donau unter der Tel.-Nr. 09482/9411-0.

 

Sulzbach-Rosenberg.  Bislang unbekannte Täter suchten im Zeitraum vom vergangenen Montagmittag (18.05.2020) bis zum Dienstagmittag (19.05.2020) eine Schrauberhalle im Ortsteil Untermainshof heim. In dem Gebäude wurden Kabel durchtrennt und drei Schlösser mittels Sekundenkleber unbrauchbar gemacht. Außerdem entwendete/n der oder die Täter einen Satz Nebelscheinwerfer von einem dort abgestellten 3er VW-Golf-Schrottfahrzeug. Außerdem vermisst der geschädigte Werkstattbesitzer noch etwa einen Ster Brennholz. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro, der Entwendungsschaden auf weitere 150 Euro. Die örtliche Polizeiinspektion ist bei der Aufklärung der Tat auf Zeugenhinweise angewiesen und bittet gegebenenfalls um Kontaktaufnahme unter Tel. 09661 / 87440.

 

Ursensollen.  In der Nacht von Montag, 18.05.2020, auf Dienstag, 19.05.2020, wurde durch einen Unbekannten die Tanks von zwei Sattelzugmaschinen aufgebrochen und insgesamt ca. 1.300 l Diesel im Wert von ca. 1.360,00 € entwendet. Die Lkw-Fahrer der beiden angegangenen Sattelzugmaschinen schliefen währenddessen in ihren Fahrerkabinen und bekamen von den Taten nichts mit.

 

Bericht der PI Neutraubling / Weiden / Regenstauf / Amberg / Parsberg / Wörth / Sulzbach-Rosenberg

Bild: Symbolbild