Unfälle, Brände und weitere Einsätze mit mehreren Verletzten

Sosberg (ots).  Am Montag, 18.05.2020 kam es am Nachmittag auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg zwischen den Ortslagen Mastershausen und Sosberg (Tälchen) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde Zell, der mit seinem Kleinwagen von Mastershausen in Richtung Sosberg unterwegs war, kam im Bereich einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Pkw und stürzte eine ca. 7m tiefe Böschung hinunter, wo er auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen kam. Der im Fahrzeug eingeklemmte Fahrer wurde durch die Feuerwehr aus dem total beschädigten Pkw geborgen und mit schweren Beinverletzungen per Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz befanden sich die umliegenden Feuerwehren, ein Rettungswagen und die Polizei Zell.

Burscheid (ots).  Unbekannte haben am vergangenen Wochenende im Waldgebiet des Eifgentals gefährliche „Nagelfallen“ auf Mountainbikestrecken aufgestellt. Glücklicherweise fielen diese auf, bevor jemand zu Schaden kam. Die Polizei wurde am Samstag (16.05.), gegen 10:30 Uhr, im Waldstück zwischen Bellinghausen und dem Eifgenbach auf die Fallen hingewiesen. Insgesamt fünf Nägel sind an zwei bekannten und geduldeten Mountainbikestrecken in den Boden eingebracht worden. Wenn ein Mountainbikefahrer diese überfahren hätte, wäre ein Unfall unausweichlich gewesen. Die silbernen Zinknägel hatten eine Länge von circa 45 mm und wurden durch die Polizei sichergestellt. Es wurde eine Strafanzeige geschrieben. Mögliche Täterhinweise können der Polizei unter Tel. 02202 205-0 mitgeteilt werden.

Bad Pyrmont (ots).  Am 18.05.2020, gegen 18.15 Uhr, kam es auf der vor kurzem sanierten Landesstraße 432, zwischen Königsförde und Grupenhagen, erneut zu einem Verkehrsunfall in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit. Ein 20-jähriger Mann aus Hameln war mit einem Renault Modus ausgangs einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite geraten. Beim Gegenlenken übersteuerte er und geriet auf den rechten Seitenstreifen. Anschließend rutschte das Fahrzeug auf eine Leitplanke. Zum Glück war der Hamelner zu diesem Zeitpunkt allein auf dieser Strecke unterwegs. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden und die frisch installierte Leitplanke wurde auf einer Länge von ca. zehn Metern beschädigt.

Wermelskirchen (ots). Bei einem Abbiegeunfall ist am Dienstagnachmittag (19.05.) ein 73-jähriger Odenthaler in Dabringhausen schwer verletzt worden. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Bergheim war gegen 13:30 Uhr auf der Landstraße von Bremen in Richtung Arnzhäuschen unterwegs. Der Senior fuhr zeitgleich in die Gegenrichtung. An der Kreuzung zur Kreisstraße 18 bog der Lkw-Fahrer nach links in Richtung Burscheid ab. Als nur noch das Heck des Lkw auf der Landstraße war, krachte der 73-Jährige mit seinem VW vor die Hinterachse des Muldenkippers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Der Rettungsdienst brachte den VW-Fahrer zur Versorgung in das örtliche Krankenhaus.

Finnentrop (ots).  Unter dem Einfluss von Alkohol hat sich auf der Bamenohler Straße in Bamenohl ein Verkehrsunfall am Dienstag (19. Mai) gegen 9.40 Uhr ereignet, bei dem ein 23-jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde. Zunächst befuhr der 23-Jährige mit seinem Pkw die Straße und beabsichtigte, nach links auf ein Grundstück abzubiegen und bremste verkehrsbedingt seinen Wagen. Ein ihm folgender 62-Jähriger nahm nach eigenen Angaben den Bremsvorgang nicht wahr und fuhr dem Pkw des 23-Jährigen auf. Dieser wurde durch den Aufprall verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 62-Jährigen fest. Ein freiwilliger Alkoholtest verlief positiv und wies einen Wert von über 1,6 Promille auf. Daraufhin beschlagnahmten die Beamten dessen Führerschein und brachten ihn zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Lennestadt (ots).  Dienstagnacht (19. Mai) gegen 23.35 Uhr hat sich ein Alleinunfall auf der L 715 zwischen der Hohe Bracht und Bilstein ereignet, bei dem zwei Personen (26 und 20-Jahre) leicht verletzt wurden. Nach Eintreffen der Beamten fanden sie einen PKW auf dem Dach liegend vor. Offensichtlich war das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, fuhr in einen aufsteigenden Böschungsbereich und kippte anschließend auf das Dach. Nach Angaben der Fahrzeuginsassen soll sich zuvor ein Reh auf der Fahrbahn befunden haben. Wer das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls geführt hat, steht bisher nicht fest. Der Pkw sowie die Jacke und das T-Shirt des 26-jährigen Halters wurden sichergestellt. Weitere Ermittlungen folgen. Die 20- und der 26-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Diesem wurde eine Blutprobe entnommen, weil er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein 18-Jähriger blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Feuerwehrkräfte unterstützten bei der Bergung des Fahrzeuges.

Leichlingen (ots).  Der Aprilia-Fahrer war am Dienstag gegen 13:30 Uhr auf der kurvenreichen Strecke von Witzhelden bergab in Richtung Wupper unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und die Maschine stürzte auf die Seite. Die Aprilia rutschte quer über die Straße vor einen entgegenkommenden Mazda, mit dem eine 29-jährige Burscheiderin in Richtung Witzhelden fuhr. Der 20-Jährige rutschte ebenfalls über die Straße, kollidierte aber glücklicherweise weder mit dem Auto noch mit der Leitplanke. Der Rettungsdienst versorgte den Leichtverletzten an der Unfallstelle und brachte ihn anschließend zur weiteren Behandlung in das Opladener Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten von Kreisstraßenmeisterei abgestreut werden.

Witten (ots).  Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulbus rückten heute gegen 11:57 der Rüstzug der Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Herbede aus. Drei Menschen wurden schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Schulbus und ein PKW waren aus der Feuerwehr unbekannter Ursache in Höhe der Autobahnbrücke an der Wittener Straße kollidiert. Drei Kinder, die sich in dem Bus befanden, blieben glücklicherweise unverletzt, drei weitere Unfallbeteiligte mussten vom Rettungsdienst verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Wittener Wehr stellte den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsmittel ab und klemmte die Fahrzeugbatterien der betroffenen Fahrzeuge ab. Gegen 13.00 Uhr war der Einsatz der insgesamt 23 Einsatzkräfte beendet.

Köln (ots).  Mit dem Schrecken davongekommen ist am Dienstagnachmittag (19. Mai) ein Autofahrer (61) in der Kölner Innenstadt, als eine Spitzhacke von einem Baugerüst auf seinen Mietwagen fiel und im Beifahrerbereich das Dach durchschlug. Der 61-Jährige aus dem Rhein-Sieg-Kreis hatte gegen 13.30 Uhr am Neumarkt in Höhe einer Baustelle vor einer roten Ampel gewartet. Ein namentlich bekannter Arbeiter war nach eigenen Angaben auf dem Außengerüst gestolpert und hatte dabei die Spitzhacke aus den Händen fallen lassen. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug das schwere Werkzeug zunächst auf dem Vordach der Baustellenabsicherung auf und flog von dort auf den Renault. Polizisten stellten die Personalien der Beteiligten fest und veranlassten die Benachrichtigung der Bauaufsicht.

Rendsburg (ots).  Breiholz – (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 20.05.2020, 15:44 Feuer im Dachgeschoss. In Breiholz, kam es heute zu einem Dachstuhlbrand. Die Bewohner des Hauses waren im Garten, als der Rauchwarnmelder piepte und der Rauch zusehen war. Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehren konnte schlimmeres verhindert werden. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrkameraden im Einsatz. Das Haus ist aufgrund des massiven Löschwassereinsatz nicht mehr Bewohnbar. Die Nachlöscharbeiten dauern zurzeit noch an. Zur Schadenshöhe und -Ursache kann derzeit keine Auskunft erteilt werden. Verletzte gab es bei dem Einsatz keine. Einsatzkräfte: Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr Breiholz, Feuerwehr Hamdorf, Feuerwehr Prinzenmoor, Feuerwehr Rendsburg

 

Bericht der Polizeiinspektion Zell / Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis / Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Kreispolizeibehörde Olpe / Feuerwehr Witten / Polizeipräsidium Köln / Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde