Kriminalpolizei

Einbruch in Regenstaufer Getränkemarkt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag verschaffte sich ein Einbrecher Zutritt zu einem Getränkemarkt im Landkreis Regensburg. Der Täter entwendete einen höheren Geldbetrag aus einem Geldbehältnis. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Zeugen.

In der Nacht von Samstag, den 06.07.2024, auf Sonntag, den 07.07.2024, drang ein bisher unbekannter Täter gewaltsam in einen Getränkemarkt in Regenstauf ein. Er verschaffte sich Zugang zum Tresor und entwendete daraus Bargeld. Schließlich entwendete der bislang unbekannte Täter einen mittleren fünfstelligen Geldbetrag. Mit umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen hat nun die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die Ermittlungen übernommen. Diese bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Wenn Sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Nähe der Straße Straßäcker in Regenstauf verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben? Dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0941/506-2888 bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

Polizei Einbruch Kriminalpolizei
Bild: Symbolbild

Ermittlungserfolg bei einem versuchten Tötungsdelikt – Bezug zum Pressebericht vom 22.05.2024

Nach Ermittlungen wegen einem versuchten Tötungsdelikt Ende Mai im Bereich des Domplatzes, kann nun ein Ermittlungserfolg verzeichnet werden. Gegen einen 26-Jährigen Deutschen wurde am 4.Juli ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Bei einer Auseinandersetzung am 19.Mai wurde ein damals 25-Jähriger am Hals verletzt. Im Rahmen der Ermittlungen konnte nun durch die ermittelnde Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ein 26-jähriger Deutscher festgenommen werden. Dieser steht im Verdacht, in den Morgenstunden des 19.Mai mit dem Jüngerem in Streit geraten zu sein und mit einem Gegenstand diesen am Hals verletzt zu haben. Unter anderem wurden bei einer Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen Beweismittel aufgefunden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ am 4.Juli ein Ermittlungsrichter Untersuchungshaftbefehl gegen den 26-Jährigen.

Raub eines Rucksacks in Obertraubling

Am Donnerstagabend wurde einem 30-jährigen Mann unter Gewaltanwendung ein Rucksack entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Donnerstag, den 4. Juli 2024, gegen 23.30 Uhr, befand sich ein 30-Jähriger auf einer Parkbank in Obertraubling nahe der Staatsstraße 2615, als ein bislang unbekannter Täter mit seinem Fahrrad neben dem Mann anhielt und diverse Wertgegenstände von diesem forderte. Als der Geschädigte dies verweigert, hielt der Täter ihm ein Messer vor und bedrohte den Mann. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Weiterhin sprühte der bislang unbekannte Täter mit einem Pfefferspray in das Gesicht des Geschädigten.

Anschließend entwendete der Täter den Rucksack des Mannes mit dessen Kopfhörern, flüchtete fußläufig in Richtung Embach und ließ sein Fahrrad an der Örtlichkeit zurück. Der Beuteschaden liegt im mittleren zweistelligen Eurobereich. Der 30-Jährige begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung.

Der Geschädigte begab sich am Folgetag zur Anzeigenerstattung zur Polizeiinspektion Neutraubling. Die Spurensicherung am Tatort und am zurückgelassenen Fahrrad, ein älteres rotes Citybike der Marke Hercules, wurde durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg durchgeführt.

Sollten Sie am Donnerstag, den 4. Juli 2024, Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dieser Tat stehen, möchten Sie sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter 0941/506-2888 melden.