Polizei

Nachtrag zum Pressebericht vom 05.07.2024

Am späten Donnerstagabend geriet ein 18-Jähriger im Stadtpark in Neumarkt i.d.OPf. mit einem weiteren Mann in eine Auseinandersetzung und wurde durch diesen am Hals verletzt. Kurze Zeit später konnte der Tatverdächtige durch Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. festgenommen werden. Dieser befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt.

Am späten Abend des 4. Juli befand sich der 18-jährige syrische Staatsangehöriger im Neumarkter Stadtpark, als er dort von einem 23-jährigen Syrer bedroht wurde. Dieser fügte ihm schließlich mit einem messerartigem Gegenstand eine Verletzung im Halsbereich zu. Anschließend flüchtete der 23-Jährige mit einem Fahrrad vom Tatort.

Bundespolizei Bayern Festnahme Polizei Oberpfalz Kriminalpolizei
Symbolbild Festnahme

Im Zuge der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen gelang es den Polizeibeamten der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. den 23-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Sachbearbeitung übernommen und ermittelt nun aufgrund eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den 23-Jährigen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde der tatverdächtige Mann im Laufe des Freitags, 5. Juli, dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 23-Jährigen, woraufhin dieser von der Polizei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.