Polizei

Bargeld durch mehrere Unbekannte geraubt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Regensburger Innenstadt zu einem Raubdelikt zum Nachteil eines 20-jährigen Mannes. Dieser wurde durch mehrere Personen angegangen, welche Bargeld entwendeten. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen.

Am Sonntag, 16. Juni, befand sich ein 20-Jähriger gegen Mitternacht im Bereich der Grasgasse in Regensburg, als er von fünf männlichen Personen unvermittelt angegangen wurde. Einer der unbekannten Männer packte den 20-Jährigen am Hals und schlug ihm in das Gesicht. Währenddessen entwendete ihm ein weiterer, noch unbekannter Täter Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich. Anschließend flüchteten die fünf Unbekannten von der Tatörtlichkeit.

Die Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich verliefen bisher ergebnislos. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat nun die Ermittlungen übernommen und ist auf der Suche nach Zeugen aus der Bevölkerung.

Haben Sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Nähe der Maximilianstraße in Regensburg den oben beschriebenen Vorfall beobachtet? Sind ihnen zwei Männer in der Nähe der Tatörtlichkeit aufgefallen, die wie folgt beschrieben werden können?

Tatverdächtiger 1:

männlich
ca. 180 cm groß
breite Statur
kurze, nach hinten gegelte Haare
längerer „3-Tage-Bart“
beide Arme tätowiert
Narben an beiden Unterarmen
Bekleidung: weißes T-Shirt, schwarze Kapuzenjacke, Jeans
Tatverdächtiger 2:

männlich
schlanke Statur
Vollbart
Bekleidung: schwarzes Cap, dunkelbraune Jeans, schwarze Jeansjacke, Bauchtasche

Dann melden Sie sich unter Rufnummer 0941/506-2888 bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

Fahrzeugdiebstahl Autoposer Polizei Ermittlung Diebstahl Flüchtlinge Kriminalpolizei Polizei Oberpfalz Regensburg Furth im Wald
Foto: Symbolbild

Einbruch in Spielothek – Zeugenaufruf

Am 17. Juni brachen bislang unbekannte Täter in eine Spielothek im Regensburger Stadtteil Galgenberg ein. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Gegen 04.10 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Spielothek in der Friedenstraße in Regensburg und entwendeten ein Geldbehältnis. Mit Beute, die aktuell im niedrigen fünfstelligen Bereich liegt, flohen die Einbrecher in bislang unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte die Spuren am Tatort. Das zuständige Fachkommissariat übernahm die Ermittlungen in diesem Fall. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion entgegengenommen. Jede Beobachtung kann hier von Bedeutung sein.


Versuchte Brandstiftung mittels Brandkörper in Tirschenreuth – Niemand verletzt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Mehrfamilienhaus in Tirschenreuth beschädigt. Bei der polizeilichen Aufnahme vor Ort wurde ein Brandkörper festgestellt, welcher mutmaßlich Teile des Hauses hätte in Brand setzen sollen. Neben einer zerstörten Fensterscheibe entstand kein Schaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Anwohner eines Mehrparteienhauses in der Hospitalstraße bemerkten am Freitagmorgen Beschädigungen an der Hausfassade und an mehreren Fenstern. Bei der polizeilichen Aufnahme wurde eine Flasche mit Brandmittel festgestellt, welches mutmaßlich Teile des Gebäudes in Brand setzen sollte. Personen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. Die Motivlage ist derzeit noch unklar.

Die wegen versuchter schwerer Brandstiftung ermittelnde Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in der Nacht von Donnerstag, 13.Juni auf Freitag, 14.Juni verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Hospitalstraße in Tirschenreuth gesehen hat, wird gebeten sich unter 0961/401-2222 bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. zu melden.