Verkehrsunfall

Ein 50-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am Sonntag um 16:15 Uhr die Alte Hauptstraße von Plankstetten kommend und wollte an der Einmündung zur B299 nach links in Richtung Berching abbiegen. Hierbei übersah er eine 69-jähirge Seat-Fahrerin, die die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße von Berching in Richtung Beilngries befuhr. Infolge des Zusammenstoßes waren beiden Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Sachschaden dürfte im unteren fünfstelligen Bereich liegen. Verletzt wurde niemand, sodass ein vorsorglich hinzugezogener Rettungshubschrauber nicht benötigt wurde. Neben den örtlichen Feuerwehren war auch die Straßenmeisterei zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen vor Ort.

Verkehrsunfall Polizei
Symbolbild

Kurz zuvor ereignet sich ein weiterer Verkehrsunfall im Bereich Berching. Um 16:00 Uhr wollte eine 25-jährige BMW-Fahrerin von einem Feldweg auf die Staatsstraße 2251 bei Hermannsberg einfahren. Sie übersah dabei eine 69-jährige Mercedes-Fahrerin, die von Freihausen in Richtung Holstein auf der Staatsstraße unterwegs war.

Durch die zusammengestoßenen Fahrzeuge war die Fahrbahn blockiert und musste für etwa eine Stunde durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gesperrt werden. Die totalbeschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im mittleren fünfstelligen Bereich.

Dennoch zogen sich weder die beiden Fahrzeugführerinnen noch ein Beifahrer im Mercedes Verletzungen zu. Auch hier war die Straßenmeisterei zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen vor Ort.