Polizei

Verkehrskontrolle

Am Sonntag gegen 01:00 Uhr wurde ein 38-jähriger Mann aus Zell in Süssenbach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw Fahrer nicht im Besitz einer notwendigen Fahrerlaubnis war. Zudem konnten Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert im Straftatenbereich. Nach durchgeführter Blutentnahme und Unterbindung der Weiterfahrt wurde der Pkw Fahrer wieder entlassen.

Trunkenheitsfahrt verhindert

Am Sonntag gegen 06:00 Uhr wurde in Arrach ein Pkw mit zwei schlafenden Personen festgestellt. Aufgrund deutlicher Alkoholisierung beider Männer (25 und 27) wurde hier der Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt, um eine Fahrt in den Morgenstunden unter Alkoholeinfluss verhindern zu können. Der Fahrer kann seinen Schlüssel im Nüchternen Zustand wieder bei der PI Roding abholen.

Hochwertiges E-Bike entwendet

Vermutlich rund um Mitternacht von Samstag auf Sonntag, wurde im Altstadtbereich von Dietfurt a.d.Alt. ein hochwertiges Pedelec der Marke Spezialized entwendet. Das E-Bike Turbo Levo ist komplett weiß lackiert und mit 29 Zoll-Felgen ausgestattet. Die Eigentümerin stellte ihr Fahrrad am Altstadtparkplatz in der Maxstraße ab und sperrte es mittels Schloss an eine Straßenlaterne. Als die Dame kurz nach halb zwei zum Abstellort zurückkehrte, fand sie nur noch das Schloss dort vor. Die Tatzeit kann zwischen 23:30 Uhr und 01:35 Uhr liegen.  

Es muß von einem Entwendungsschaden von über 4000 Euro ausgegangen werden. Die Polizei Parsberg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Fallaufklärung sachdienlich sind. Wer erkannte von Samstag auf Sonntag eine Person, die mit einem weißen Mountainbike unterwegs war? Informationen können unter der Telefonnummer 09492/94110 übermittelt werden.

Feuerwehr im Einsatz Polizei Oberpfalz Neutraubling

Fettbrand löst Feuerwehralarm aus

Am Nachmittag des 22.06.2024, wurden die Feuerwehren Pfreimd, Iffelsdorf und Neusath, sowie die Polizeiinspektion Nabburg zu einem Brand in die Kuglerstraße in Pfreimd gerufen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte quoll dunkler Rauch aus dem Gebäude und ein Rauchmelder war zu hören. Schnell konnte die Feuerwehr die Ursache der Rauchentwicklung ausmachen. Ein Fettbrand in einer Pfanne verschmorte Küchengeräte. Routiniert konnte der Brand durch die Feuerwehr abgelöscht und die Räumlichkeiten gelüftet werden. Glücklicherweise wurde keiner der Bewohner verletzt und ein bereitgestellter Notarzt musste nicht tätig werden. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Feuerwehren waren mit 40 Kräften vor Ort. Im Umfeld um den Brand kam es zu geringfügiger Beeinträchtigung des Verkehrs. Die Polizeiinspektion Nabburg übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Fahrerin unter Alkohol

Am Sonntag, 23.06.2024, kurz nach Mitternacht, führten Beamte der Polizeiinspektion Nabburg eine Verkehrskontrolle in Pfreimd durch. Bei der 27-jährigen aus dem Landkreis Schwandorf konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest vor Ort bestätigte die Wahrnehmung. Der Wert konnte auf knapp 0,7 Promille bestimmt werden. Die Weiterfahrt der Fahrzeuglenkerin wurde unterbunden. Gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sie erwartet mindestens ein Bußgeld in Höhe von 500 €, sowie zwei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Diebstahl von Bargeld

Im Tatzeitraum vom 22.06.2024, 10:00 Uhr bis 22.06.2024, 12:00 Uhr, wurden einem 21jährigen Stadtbewohner 400 Euro Bargeld aus seiner Geldbörse entwendet. Er legte die Geldbörse im Ortsteil Penting, Am Dorfplatz, auf ein Fensterbrett ab und vergaß diese dort. Als der Geschädigte zurückkehrte, musste er das Fehlen des Bargeldes feststellen. Verdächtige Wahrnehmungen hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald unter 09672/9202-0 entgegen.

Fehlende Einsicht führt zu Polizeigewahrsam

Ein 35-jähriger Besucher des „Fischerfestes“ am Neutraublinger See wurde am Abend des 22.06.24 durch Beamte der PI Neutraubling kontrolliert, um diesen von einer möglichen Trunkenheitsfahrt mit seinem Fahrrad abzuhalten. Der Betroffene zeigte sich hierbei jedoch äußerst uneinsichtig und verweigerte jegliche Kooperation mit den Polizisten. Nachdem er auch nach mehreren Versuchen den Anordnungen der Beamten nicht Folge leistete, musste der Mann schließlich zur Dienststelle verbracht werden. Aufgrund seiner offensichtlichen Alkoholisierung und des daraus resultierenden Verhaltens, verbrachte der Festbesucher die restliche Nacht schließlich in der Ausnüchterungszelle.

Betrunkener fährt gegen Laterne und flüchtet

Durch unbeteiligte Zeugen wurde am 22.06.2024 ein 58-Jähriger dabei beobachtet, als er gegen 19:20 Uhr mit seinem Pkw im Bereich der Regensburger Straße in Neutraubling eine Laterne am Parkplatz des dortigen Ärztehauses streifte und sich anschließend vom Unfallort entfernte. Eine unverzüglich alarmierte Polizeistreife konnte das Fahrzeug schließlich im Neutraublinger Osten feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Der Pkw-Führer wies hierbei deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung auf. Ebenso war auch dessen Fahrzeug durch die Kollision stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Es erfolgte daraufhin eine Blutentnahme beim Fahrzeuglenker. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

A 3 wegen Unfall teilweise gesperrt

Am Samstag kam es gegen 18:50 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der A 3 in Fahrtrichtung Passau. Ein 31jähriger Mercedesfahrer aus London befuhr den mittleren der drei Fahrstreifen und übersah, dass ein vor ihm fahrender Land Rover langsamer unterwegs war. Durch den Aufprall kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und der Land Rover streifte dabei einen Skoda, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Sachschaden wurde durch die Verkehrspolizei Regensburg auf ca. 60000 Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr Regensburg übernahm die Absicherung der Unfallstelle. Der Mercedes und der Land Rover mussten abgeschleppt werden. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen mussten für die Bergung der Fahrzeuge und der erforderlichen Fahrbahnreinigung zwei Stunden gesperrt werden.

Unfall zwischen PKW und Quad

Am Samstagmittag kam es auf der Schernrieder Straße in Laaber zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Quad. An einer Engstelle wollte der Quadfahrer an einem wartenden PKW vorbeifahren. Da er die Restfahrbahnbreite wohl falsch einschätzte, kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde aber niemand. Die Fahrbahn konnte nach der Unfallaufnahme schnell wieder freigegeben werden.

Pkw kommt von der Autobahn ab und überschlägt sich

Am Freitag den 21.06.2024, gegen 13 Uhr ereignete sich auf der A 93, Fahrtrichtung Hochfranken, zwischen den Anschlussstellen Schwandorf Süd und Mitte ein schwerer Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw. Der 60jährige Autofahrer aus dem Landkreis Sächsische Schweiz und dessen Ehefrau fuhren mit ihrem Pkw Skoda auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Norden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf den ansteigenden Beginn der Schutzplanke und hob in Folge dessen vom Boden ab.

Der Pkw landete im Straßengraben und überschlug sich dort mehrfach bis er schließlich auf dem Dach zum liegen kam. Nur der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Beifahrerin musste durch die Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wird im Krankenhaus behandelt. Am Pkw entstand ein Totalschaden von etwa 20.000 €. Zudem entstanden Schäden an Einrichtungen der Autobahn.  

Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Am Samstag, den 22.06.2024, gegen 22:30 Uhr, wurde ein 42jähriger Pkw-Fahrer in Miltach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem ergaben sich noch Hinweise, dass der Fahrer vermeintlich unter Einfluss von Drogen stand. Ein Vortest ergab ein positives Ergebnis, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Gegen den Pkw-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Fahrt unter Drogeneinfluss eröffnet.

Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden

Wie erst verspätet bekannt wurde, ereignete sich bereits am 21.06.2024, gegen ca. 18:10 Uhr, in der Neumarkter Str. 25 ein Verkehrsunfall. Ein 45-jähriger Rennradfahrer fuhr auf der Neumarkter Straße von Postbauer-Heng kommend in Richtung Pyrbaum. Zur gleichen Zeit fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem weißen Pkw vom Parkplatz des Nahkaufs nach links aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der Radfahrer nach rechts auf den Gehweg aus und stürzte.

Zu einer Berührung zwischen Rad und Pkw kam es nicht. Allerdings zog sich der Radfahrer durch das Sturzgeschehen mehrere Schürfwunden zu und das Rad sowie die Kleidung wurden beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 300,- Euro. Der oder die Fahrzeugführer(in) des Pkw setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Neumarkt in der Oberpfalz. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit dieser unter der Telefonnummer 09181/48850 in Verbindung zu setzen.