Bundespolizei

Kaum werden die Tage wieder Kürzer, decken sich Reisende mit verbotenen Feuerwerksköpern für Silvester ein. Fahnder der Bundespolizeiinspektion Waidhaus entdeckten bei zwei Reisenden insgesamt 114 Böller der Marke “Dum Bum” und “La Bomba”, deren Einfuhr verboten ist. Die Bundespolizisten beschlagnahmten die Kracher und zeigten die “Importeure” wegen Straftaten nach dem Sprengstoffgesetz an.

Auch diverse Waffen wanderten in die Asservatenkammer der Bundespolizei. Drei Elektroimpulsgeräte, fünf Springmesser, einen Schlagring, einen Teleskopschlagstock und drei Pfeffersprays entdeckten die Beamten in der Kontrollstelle an der A 6 bei Waidhaus. Unter den Reizstoffsprühgeräten war dabei ein wahres Monster mit der Aufschrift “Predator” (Raubtier). Mit seinem Inhalt von 440 ml könnte man wohl viele Menschen außer Gefecht setzen. Der 18-Jährige Russe, sowie alle anderen Waffeninhaber erhielten Anzeigen nach dem Waffengesetz.

Bundespolizei

Bei Deutschen wie bei ausländischen Staatsbürgern stellten die Bundespolizisten Drogen sicher und zeigten die Besitzer nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Konsumcannabisgesetz an. In kleineren “Gebinden” tauchten an den unterschiedlichsten Orten in Fahrzeugen und Gepäck mehr als 50 Gramm Marihuana, 10 Gramm Amphetamin und ein Blättchen LSD auf.

Die Fälle wurden der zuständigen Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) des Waidhauser Zolls übergeben.