Polizei

Verkehrsdelikte im Bereich Vilseck aufgedeckt

Am Sonntagmorgen wurde ein 26-jähriger im Bereich der Gemeinde Vilseck einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass er Alkohol konsumiert hatte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,50 mg/l. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden. Der 26-jährige Kraftfahrzeugführer beging eine Verkehrsordnungswidrigkeit, welches ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Fahrverbot zur Folge hat. Kurze Zeit später wurde eine 24-Jährige von der gleichen Polizeistreife der Polizeiinspektion Auerbach i.d.OPf. kontrolliert. Während der Verkehrskontrolle konnte diesen keinen in Deutschland anerkannten und gültigen Führerschein vorzeigen. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Es wird infolgedessen ein Strafverfahren aufgrund Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen die 24-jährige eingeleitet.

Jugendlicher stiehlt Pedelec von der Mutter seiner Freundin

Ein ungewöhnlicher Fall von Diebstahl beschäftigte die PI Sulzbach-Rosenberg. Ein 15-jähriger Jugendlicher entwendete, das Pedelec, ein elektrisch unterstütztes Fahrrad, der Mutter seiner 17-jährigen Freundin. Die beiden Jugendlichen hatten sich während eines gemeinsamen Aufenthaltes im Jugendarrest kennengelernt. Beide wurden wegen kleineren Delikten dorthin geschickt und fanden zueinander. Doch die gemeinsame Zeit in Freiheit brachte nicht nur Glück, sondern auch neue Probleme mit sich.

Am Samstag, den 06.07.2024 stellte die 17-jährige fest, dass der 15-jährige in der Wohnung bereits mehrere Kleingegenstände und Bargeld entwendete. Darauf angesprochen verließ er die Wohnung in Sulzbach-Rosenberg, entwendete einen Schlüssel und das in einer Garage abgestellte Fahrrad. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 1200 Euro. 

Die Geschädigte stellte dies aber zügig fest und zeigte den Diebstahl zusammen mit ihrer Mutter an. Da bekannt war, dass der 15-jährige auf dem Weg nach Nürnberg war, konnte er in Zusammenarbeit mit der für den Bahnhof zuständigen Bundespolizei, zusammen mit dem entwendeten Fahrrad, festgenommen werden. Der Jugendliche wurde nach Sachbearbeitung der Jugendhilfe übergeben. Das Pedelec fand wieder seinen Weg zum Besitzer.

Polizei Furth im Wald Polizei Regensburg Roding
Symbolbild J. Masching

Verkehrsunfall mit zwei Fahrradfahrern

Weiden – Im Bereich der Nikolaus-Otto-Straße, Ecke Regensburger Straße kollidierten am Freitagmittag zwei Fahrradfahrer. Grund hierfür war ein sogenannter 21jähriger Geisterradler, der den dort befindlichen Fahrradweg in die falsche Richtung befuhr. Im Kurvenbereich stieß er mit einer 59jährigen Fahrradfahrerin zusammen.

Beide verletzten sich leicht und mussten mit dem Rettungswagen ins Klinikum Weiden i.d.OPf. gebracht werden. Der 21jährige wird wegen eines Vergehens der fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

Diebstahl aus Garage

In der Nacht von Samstag, 06.07.2024 auf Sonntag, 07.07.2024 bemerkte ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Mähring, dass ein bislang unbekannter Täter zuvor in dessen Garage eingedrungen war und dort mehrere Benzinkanister und einen Fahrradständer entwendet hatte. Die umgehend eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief jedoch ergebnislos. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth nun unter 09631/7011-0 entgegen.

Mehrere kleinere Verkehrsstörungen aufgrund Unwetter

Am Nachmittag des Samstag, 06.07.2024, kam es im Landkreis Tirschenreuth aufgrund des kurzen, aber doch intensiven Gewitters zu mehreren kleineren Verkehrsstörungen. An mehreren Orten fielen Äste und kleinere Bäume auf die Fahrbahn, welche jeweils zügig durch die örtlichen, freiwilligen Feuerwehren beseitigt wurden. Nach derzeitigem Stand der Informationen kam es hierdurch jedoch weder zu gänzlichen Blockaden von Straßen oder Schäden an Verkehrskörpern, Fahrzeugen oder Personen.

Fahrradfahrer alleinbeteiligt gestürzt

Am Sonntag, 07.07. kurz nach 02:30 Uhr stürzte ein 22-jähriger Fahrradfahrer in der Asamstraße und verletzte sich schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Die ebenfalls hinzugezogene Streifenbesatzung der PI Neumarkt i.d.OPf. stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss stand, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Im Zeitraum Samstag, 06.07. 06:30 bis 17:00 Uhr wurde ein geparkter blauer Opel, Astra auf einem Pendlerparkplatz in der Karl-Schiller-Straße im Bereich der linken Fahrzeugseite angefahren. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden im mittleren vierstelligen Bereich zu kümmern. Wer Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09181/4885-0 mit der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 06.07.2024 gegen 13:00 Uhr befuhr eine 32-jährige PKW-Fahrerin die St2145 in Barbing und wollte auf die St2660 einbiegen. Sie hielt an dem im Kreuzungsbereich aufgestellten Stoppschild an. Dies bemerkte den hinter ihr fahrende 45-jährige PKW-Lenker zu spät und fuhr der Vorausfahrenden auf. Diese erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen. Beide Unfallbeteiligte konnten ihre Fahrt nach der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Neutraubling fortsetzen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zwischen dem 05.07.2024 17:00 Uhr und dem 06.07.2024 11:00 Uhr fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen in der Birkenstraße in Barbing geparkten PKW. Hierbei entstand ein Schaden an der Fahrerseite, welcher auf circa 2000 Euro geschätzt wird. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Geschädigten oder die Polizei zu verständigen. Die Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt aufgrund von Unterlaubtem Entfernen vom Unfallort und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09401-93020 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 06.07.2024 gegen 19:15 Uhr befuhr ein 31-jähriger PKW-Fahrer den Brennereiweg in Barbing in nördliche Richtung. Bei der Kreuzung mit der K R 23 übersah er den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigen 43-Jährigen PKW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, wobei das Fahrzeug des Unfallgeschädigten in den Graben geschleudert wurde. Der 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen, musste jedoch nicht notfallmedizinisch in einem Krankenhaus behandelt werden. Das Fahrzeug wurde durch einen Regensburger Abschleppdienst aus dem Graben geborgen.

Verkehrsunfall auf der A6

Am 06.07.2024, gegen 09:50 Uhr, kam es auf der BAB A6 zwischen den Anschlussstellen Sulzbach-Rosenberg und Alfeld zu einem Verkehrsunfall. Ursächlich hierfür war ein Pkw, welcher unvermittelt von der rechten auf die linke Spur wechselte. Zeitgleich nahte ein Vw Golf auf der linken Fahrspur heran. Der Fahrer des Vw Golf, ein 28-jähriger Mann aus Rednitzhembach konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden in der Höhe von ca. 10 000,00€.

Kein Führerschein

Am 07.07.2024, gegen 00:30 Uhr wurde ein 23-jähriger rumänischer Staatsangehöriger von Beamten der Verkehrspolizei Amberg einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Bereits im Vorfeld trat der Fahrer des Öfteren auf Grund gleichartiger Fälle in Erscheinung. Den 23-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Fahrzeugschlüssel des Seat Leon wurde an einen Familienangehörigen übergeben – mit gültiger Fahrerlaubnis.

Einbruchsversuch bei Feuerwehr der Gemeinde Zeitlarn

Bei der örtlichen Feuerwehr fiel einem Mitglied am 06.07.2024 ein beschädigtes Fenster mit sichtbaren Bohrungen auf. Trotz der Beschädigungen blieb das Fenster weitestgehend dicht und eine Öffnung des Fensters gelang den Unbekannten nicht.

Kontrolle eines E-Scooters ohne Versicherungskennzeichen

Bei einer Verkehrskontrolle am 06.07.2024 wurde ein Jugendlicher aus Wenzenbach auf einem E-Scooter kontrolliert. An seinem E-Scooter konnte kein gültiges Versicherungskennzeichen festgestellt werden. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt auf öffentlichem Verkehrsgrund durch die Beamten der Polizeiinspektion Regenstauf untersagt. Zudem erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren.

Radfahrer in Regenstauf gestürzt

Ein 26-jähriger Regenstaufer stürzte am 06.07.2024 mit seinem Fahrrad alleinbeteiligt und zog sich eine Armfraktur zu. Zur weiteren Versorgung war ein Transport ins Krankenhaus durch den Rettungsdienst notwendig.

Tätliche Auseinandersetzung in Wenzenbach

Aus einer friedlichen Feier am 07.07.2024 im privaten Rahmen wurde es nach Eintreffen ungebetener Gäste turbulent. Dem 18-jährigen Gastgeber wurde, nachdem er das Ende der Party verkündete, ein Faustschlag auf die Nase von einem der ungebetenen Gäste verpasst und bekam deshalb Nasenbluten. Nach einer weiteren verbalen Auseinandersetzung zog die „Störergruppe“ schließlich von dannen.

Unbekannter versucht Motorroller zu entwenden

In der Nacht von 05.07.2024 auf 06.07.2024 versuchte ein bis dato unbekannter Täter in Maxhütte-Haidhof, Stadtteil Deglhof, einen Motorroller zu entwenden. Der Roller war auf der Straße abgestellt und mittels Lenkradschloss gesichert. Es konnte festgestellt werden, dass im Bereich des Lenkrades am Fahrzeug Veränderungen vorgenommen wurden um den Roller zu starten, was jedoch nicht gelang. Zudem dürfte das Lenkradschloss Schlimmeres verhindert haben. Sollte es Zeugen des Vorfalls geben, werden sie gebeten sich telefonisch bei der PI Burglengenfeld unter der 09471/7015-0 zu melden.

Gleich zwei Autofahrer unter Cannabiseinfluss zur Polizei gefahren

Am 06.07.2024 kamen gleich zwei männliche Pkw-Fahrer mit ihren jeweiligen Fahrzeugen im Rahmen anderweitiger polizeilicher Aufgaben zur PI Burglengenfeld. Bei beiden Männern konnten hierbei Auffälligkeiten festgestellt werden, welche jeweils für einen kürzlich zurückliegenden Cannabiskonsum sprachen. Beidemale wurde der Konsum auch eingeräumt. Bei beiden Männern wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde jeweils unterbunden.

Körperverletzung nach Streit

In den frühen Morgenstunden des 07.07.24 kam es in einem Gasthof bei Brunn zu einem Streit zwischen einem 22 jährigen Tschechen und einem 28 jährigen Slowaken. In dessen Verlauf schlug der 22 Jährige den 28 Jährigen merfach mit der Faust ins Gesicht. Dieser wurde leicht verletzt. Beide Personen waren erheblich alkoholisiert. Der 22 Jährige musst aufgrund seines aggressiven Verhaltens kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Ihn erwartet eine Anzeige aufgrund der Körperverletzung.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstag, den 06.07.2024, um ca. 13:00 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2146, von Wiesent kommend, in Fahrtrichtung Pfatter. An der Einmündung zur B 8 wollte er nach links abbiegen in Fahrtrichtung Straubing. Zeitgleich befuhr ein Motorradfahrer die B 8, aus Straubing kommend, in Fahrtrichtung Regensburg. Der Pkw-Fahrer übersah den Motorradfahrer, so das es im Einmündungsbereich zur Kollision kam. Der Motorradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 23.000 €. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mußten abgeschleppt werden.
Die B 8 wurde bis 16:00 Uhr komplett gesperrt. Es befanden sich zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Pfatter und Geisling vor Ort und unterstützen die Polizei.

Sachbeschädigung in Kirchenthumbach

Im Zeitraum zwischen dem 05.07.2024, 21:00 Uhr und 06.07.2024, 05.00 Uhr wurde in der Auerbacher Straße in Kirchenthumbach durch einen bislang unbekannten Täter ein Treppengeländer aus Metall verbogen und aus der Verankerung gerissen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf. führt derzeit Ermittlungen wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Eschenbach i.d.OPf. unter der Telefonnummer 09645/92040 in Verbindung zu setzen.